Alfred Kornemann liest Arthur Schnitzler - Stadtanzeiger genial-nah.de

Stadtanzeiger Lippstadt: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Lippstadt.   Arthur Schnitzler, der 1862 in Wien geborene Dichter, war in der Wende zum 20. Jahrhundert einer der führenden, einflussreichsten Autoren der europäischen Literatur.

Nach 1900 war Arthur Schnitzler der meistgespielte deutsche Dramatiker. Zugleich aber war keiner so umstritten wie er weil in der großen Zahl seiner dramatischen Werke die Zensur einschritt, manchmal wegen vermeintlicher „Verächtlichmachung der Staatsorgane“, oft aber auch wegen seiner scharfen Beobachtung weil er die Zeichen des Verfalls bei der damaligen österreichischen Gesellschaft erkannte. Die Darstellung war um die Zeit der Jahrhundertwende in ihrer scharfen Beobachtungsweise ebenso ungewöhnlich wie schockierend weil sie hinter die Fassade des bürgerlichen Lebens leuchtete. Arthur Schnitzlers Dichtung fragt nach der Wahrheit über den Menschen, nach den Wahrheiten des Unbewussten, nach dem Zwang, den der Mensch nicht durchschaut und von dem er sich darum auch nicht befreien kann. Siegmund Freud hat ihn darum bewundernd einen „psychologischen Tiefenforscher“ genannt.

Neben seinen Schauspielen, oft „Komödien“ genannt, schrieb Schnitzler eine große Zahl beim Publikum erfolgreicher und bald berühmter Erzählungen. „Die Toten schweigen“ ist in ihrer sensiblen Personencharakteristik, ihrer Spannung und sprachlichen Pointierung von besonderem Reiz.
Alfred Kornemann liest sie am 6. November um 11 Uhr im Stadtmuseum im Rahman von „Wort am Sonntag“.

Termin: Sonntag, 6. November 2016, 11 Uhr
Ort: Stadtmuseum
Eintritt frei

Titelbild: Alfred Kornemann liest aus
dem Werk von Arthur Schnitzler

Foto: Stadt Lippstadt – Quelle

lesen Sie hier mehr über LIPPSTADT

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
L I P P S T A D T

bürger-nah – heimat-nah

Alfred Kornemann liest Arthur Schnitzler - Stadtanzeiger genial-nah.de

zurück zur STARTSEITE