logo_stadt_bocholt-100

Stadtanzeiger Stadt Bocholt: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Bocholt (PID). Auf der Staatsgrenze tagen Redakteure der landesweit erscheinenden Feuerwehr-Fachzeitschrift „FEUERWEHReinsatz:nrw“. Sie trafen sich in der Taverne im Bültenhaus Suderwick – und tagten somit mitten auf der – unsichtbaren – Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden.

Auf der Staatsgrenze tagen wollten die Redakteure beim zweitägigen Workshop, zu dem  Bocholts Feuerwehrchef Thomas Deckers eingeladen hatte, der zugleich ehrenamtlicher Chefredakteur der Zeitung ist. Deckers berichtete über das besondere deutsch-niederländische Wohn- und Pflegehaus, welches im Jahr 2009 eröffnet wurde. Auch die deutsch-niederländische Zusammenarbeit der Feuerwehren wurde thematisiert. Das Redaktionsteam besuchte die Brandweer Dinxperlo. Dort tauschten sich die Feuerwehrleute über das niederländische Feuerwehrsystem aus und besichtigten die Fahrzeug- und Gerätetechnik.

Seit vier Jahren ist die Feuerwehr Bocholt Redaktionssitz der Fachzeitschrift „FEUERWEHReinsatz:nrw“. Die Zeitschrift wird vom Verband der Feuerwehren in NRW herausgegeben und hat eine Auflage von 6750 Exemplaren. Sie erhielt im Jahr 2013 ein völlig neues Layout und wurde konzeptionell neu aufgestellt. Die Fachzeitschrift erscheint neun Mal  im Jahr und enthält aktuelle Berichte zu den Themen Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst.
Das aus verschiedenen Feuerwehren in NRW und der Unfallkasse NRW stammende Redaktionsteam trifft sich mehrmals im Jahr zur Redaktionssitzung in Bocholt.

Titelbild:  Das Redaktionsteam der Fachzeitschrift
„FEUERWEHReinsatz:nrw“ beim Besuch der
niederländischen Brandweer.

Foto: Stadt Bocholt  – Quelle

zurück zur STARTSEITE