August Gaul – Bildhauer der Moderne - Stadtanzeiger genial-nah.de

Stadtanzeiger Hanau: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Hanau.  Aus Anlass des 95. Todestages des berühmten Hanauer Künstlers August Gaul lädt das Museum Großauheim am Dienstag, 18. Oktober, um 18 Uhr zu einer Sonderführung ein.

Beate Hofmann, die Leiterin des Museums, erläutert die zahlreichen Brunnenentwürfe von Gaul und präsentiert einen Teil der Werke, die das Museum Großauheim aus einer Berliner Schenkung erhalten hat.

August Gaul, wurde 1869 im Hanauer Stadtteil Großauheim geboren und erhielt seine künstlerische Ausbildung an der Hanauer Zeichenakademie. 1888 ging er nach Berlin und war dort an den bedeutendsten Berliner Denkmälern vor dem Reichstag und vor dem früheren Stadtschloss mit monumentaler Tierplastik beteiligt, bevor er gemeinsam mit Max Liebermann, Walter Leistikow und anderen die Berliner Sezession gründete. Mit Unterstützung seines engsten Freundes, des Kunsthändlers und Verlegers Paul Cassirer, schuf er bis zu seinem Tod 1921 ein wegweisendes plastisches und grafisches Werk.

Das Museum Großauheim ist an diesem Dienstag ab 17 Uhr geöffnet. Alle Interessierten sind sehr herzlich eingeladen. Die Kosten für die Veranstaltung betragen zwei Euro zzgl. Museumseintritt.
Museum Großauheim. Kunst und Industriegeschichte
Pfortenwingert 4, Hanau – Großauheim
Tel. Museumskasse 06181 573763
Öffnungszeiten: Sa-So 11-17 Uhr sowie für Gruppen nach Voranmeldung
Weitere Informationen unter: Städtische Museen Hanau Tel. 06181-295 1799 – E-Mail: museen@hanau.de

Titelbild: August Gaul mit seinem Esel Fritze, um 1912

Foto Original: Städtische Museen  – Quelle

zurück zur STARTSEITE