Kreis_Soest_Wappen-Jedermann

Stadtanzeiger Kreis Soest: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Soest. Der Kreis Soest stellte gemeinsam mit der Stadt Lippstadt und der Stadt Soest beim Hellweg-Ausbildungsmarkt vielfältige, spannende und besondere Ausbildungsmöglichkeiten und Studienchancen vor.

Nicht nur an den Ständen in der Soester Stadthalle, sondern auch im herrlichsten Sonnenschein konnten bereits erste kleine Praxiserfahrungen zu den Ausbildungsmöglichkeiten gesammelt werden.

Ausbildungsmöglichkeiten - Stadtanzeiger Kreis Soest

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Vermessungstechnikers konkret aus? – Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

„Haben Sie jetzt gerade etwa geblitzt, wie schnell ich hier durchgelaufen bin?“ Wohl kaum aber Ähnlichkeiten hat das Nivelliergerät schon mit einer „Blitzerkamera“. Mit großem Interesse haben neben zahlreichen Schülerinnen und Schüler auch Eltern und Lehrerinnen und Lehrer erfahren, wie der Arbeitsalltag der Vermessungstechniker aussieht. „Schon interessant, wie hier nicht nur die Vermessungsdaten, sondern auch die Ausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsinhalte auf den Punkt gebracht werden.“

Gleich nebenan konnten Interessierte an Ausbildungsmöglichkeiten im Rettungsdienst unter fachlicher Anleitung im – wie immer hygienisch sauberen Rettungswagen – in das neue Berufsbild Notfallsanitäter hineinschnuppern. An der lebensechten Puppe auf der Trage und einer extra für Übungszwecke dienenden Organpuppe fanden vor allem junge Frauen einen ersten Zugang zu diesem vielseitigen Berufsbild. Bewerbungsstart soll hier Mitte September sein, Informationen werden in Kürze auf der Internetseite veröffentlicht. Wer den ersten Auftakt verpasst hat, kann voraussichtlich Anfang Oktober bei einer eigenen Veranstaltung dies im zweiten Gang nachholen.

Ausbildungsmöglichkeiten - Stadtanzeiger Kreis Soest

Das neue Berufsbild des Notfallsanitäters bietet viele interessante Möglichkeiten. – Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Stadt Soest und der Stadt Lippstadt Informationen zu den diversen Ausbildungsmöglichkeiten aus erster Hand geben konnten. So konnten wir gemeinsam an unseren bisherigen guten Erfolge anknüpfen und zeigen, wie vielseitig wir als ‚Kommunale Familie‘ aufgestellt sind“, resümiert Ausbildungsleiterin Christiane Kirk mit ihrem Vertreter Elmar Diemel. Beide hatten auch noch weitere nicht weniger spannende Berufsbilder im Gepäck.

Hier standen insbesondere die Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten der sogenannten „Büroberufen“ im Vordergrund. Der Kreis Soest konnte hier mit zwei Bachelor Studiengängen aufwarten. Wobei es neben dem Allrounder für alle Verwaltungsbereiche (Bachelor of Laws) auch den Spezialisten im Bereich der sozialen Arbeit (Bachelor of Arts- soziale Arbeit) zu entdecken gab. Beim Bachelor geht es nicht ums Rosen verteilen, das hatten die Interessierten nach wenigen Sätzen im Gespräch mit den Auszubildenden des Kreises Soest schnell herausgefunden. Studieren und gleichzeitig Geld verdienen und dies in vielseitigen und herausfordern Berufsbildern mit der Zukunftsperspektive Führungskraft, das kam besonders bei jungen Menschen mit dem Weg zum „Abi“ gut an.

Blieb nur noch ein Beruf, der unter den Ausbildungsmöglichkeiten offenbar fast gänzlich unbekannt war. Wer weiß schon, was ein Verwaltungsfachangestellter macht? Ganz einfach, dass ist sozusagen der Gegenpart einer Bürokauffrau in einem privaten Unternehmen. Der feine Unterschied liegt aber auch hier wie immer im Detail, was Mann oder Frau in dieser Ausbildung lernen muss, um später in der gesamten Verwaltung eingesetzt werden zu können, brachten Ausbildungsleitung und Azubis vor Ort auf den Punkt. Ohne Verwaltungsfachangestellte kein Führerschein, kein Personalausweis, keine Baugenehmigung.

Kreis Soest, was macht man da denn? Eine Frage, die alle die sich am Stand des Kreises über Ausbildungsmöglichkeiten informiert haben, nun beantworten können. Ein Arbeitgeber, der vielleicht für viele vor dem Schulabschluss stehende Schülerinnen und Schüler in Frage kommt.

Bis zum 31. August 2015 besteht die Möglichkeit eine Online Bewerbung einzureichen. Mehr Infos und Bewerbung.

Titelbild: Zum Infostand-Team
des Kreises Soest beim Hellweg
Ausbildungsmarkt gehörten
(v. l.n.r.) Jana Beckmann,
Karina Sperling, Maren Reinecke,
Anna Baukmann, Elmar Diemel,
Christiane Kirk, Maximilian Nolte
sowie Simon Schmitz.
 
Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest