Auszeichnung im Zukunftsatlas - genial-nah.de

Stadtanzeiger Wolfsburg: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Wolfsburg. Der jetzt veröffentlichte Zukunftsatlas 2016 der Prognos AG in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt sieht Wolfsburg im Vergleich aller 402 deutschen Kreise und kreisfreien Städte unter den Top 5 Regionen mit den besten Zukunftschancen.

Bewertet wurden hierbei der Status Quo und die jüngste Entwicklung in den Bereichen Demografie, sozialer Lage, Wohlstand, Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovation.
Das Ranking ermittelt anhand von 29 makro- und sozioökonomischen Indikatoren die Zukunftschancen aller 402 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Als zusätzliches Bewertungskriterium ist in dieser Ausgabe der Digitalisierungskompass enthalten, welcher Anhang eines 5-Sterne-Ratings anzeigt, wie gut eine Region für den digitalen Wandel aufgestellt ist.
Im Gesamtranking liegt Wolfsburg auf dem fünften Platz und bildet zusammen mit der Stadt Braunschweig und dem Landkreis Gifhorn einen der zukunftsträchtigsten Räume in Norddeutschland. Wolfsburg punktete mit seiner Wirtschaftsstärke, Innovationskraft und seiner hohen Dynamik. Die Top-Platzierungen des Rankings 2016 bestätigen die Ergebnisse für Wolfsburg aus vorangegangenen Regionalvergleichen des Instituts aus den Jahren 2004, 2007, 2010 und 2013.
„Der neuste Zukunftsatlas ist der erneute Beweis für die erfolgreiche Standortentwicklung und die sehr guten Langfristperspektiven Wolfsburgs“  freute sich Oberbürgermeister Klaus Mohrs über die Ergebnisse. Bei der hervorragenden Platzierung muss allerdings berücksichtigt werden, dass die Auswirkungen der Vorfälle bei Volkswagen im vergangenen Jahr größtenteils noch nicht berücksichtigt wurden und der Zukunftsatlas auch einige Schwächen identifiziert hat.
„Beim Zukunftsthema Digitalisierung hat der Standort Wolfsburg einen zu großen Abstand auf die Spitzenregionen. Wir haben das Thema erkannt und im vergangenen Jahr einen Masterplan zum Ausbau der digitalen Infrastruktur erarbeitet. Ab 2017 startet der Glasfaserausbau. Jetzt brauchen wir eine Strategie, wie wir damit möglichst viel Innovation und Wertschöpfung generieren können“, unterstreicht Oberbürgermeister Klaus Mohrs die künftigen Herausforderungen des Standortes Wolfsburg.
Bildunterschrift: Oberbürgermeister Klaus Mohrs

Titelbild: Oberbürgermeister Klaus Mohrs

Foto: Stadt Wolfsburg  – Quelle

zurück zur STARTSEITE