AC---Aachen-100

Stadtanzeiger Aachen: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Aachen. Kochen als Brücke zur Inklusion: Renate Strößner und Berthold Hammers von der Stadt Aachen wollen Barrieren im Arbeitsleben überwinden und kochen mit Fernsehkoch Volker Westermann auf der Messe Rehacare in Düsseldorf .

Auf der Rehacare International, die jeweils im Oktober eines Jahres auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet, war in diesem Jahr auch die Aachener Stadtverwaltung vertreten, um Barrieren im Arbeitsleben überwinden zu helfen. Im Rahmen einer Talk- und Koch-Show mit dem Fernsehkoch und Moderator Volker Westermann, bekannt aus der Fernsehsendung „Dinner for everyone“, waren auch Schwerbehindertenvertretung und Personalverwaltung aus der Stadt Aachen vertreten. Renate Strößner, Vertrauensfrau der schwerbehinderten Menschen in der Verwaltung und auch weit über die Grenzen der Stadt Aachen für behinderte Menschen engagiert, sowie der Leiter des Fachbereichs Personal und Organisation der Stadt Aachen, Berthold Hammers, waren als Repräsentanten eines der größten Arbeitgeber Aachens vor Ort.

Bei der Stadt Aachen werden über 340 schwerbehinderte Menschen, zum Teil auch an ganz speziell eingerichteten Arbeitsplätzen, beschäftigt, wo Barrieren im Arbeitsleben weiter abzubauen sind. Dabei ist die Stadtverwaltung nicht zuletzt durch Strößners unermüdlichen Einsatz vorbildlich nicht nur in der Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen, sondern auch in der Einrichtung der für sie erforderlichen Infrastruktur.

Zubereitet wurde bei der Rehacare Schlabberkappes, ein traditionelles, deftiges Eintopfgericht. Da Fernsehkoch Volker Westermann, ebenso wie Renate Strößner, auf einen Rollstuhl angewiesen ist, wurde in einer behindertengerechten, in der Höhe verstellbaren Küche gekocht.

Zum Abschluss durften die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht nur Fragen stellen – natürlich konnte, wie bei einer Kochshow üblich, auch ausgiebig probiert werden.

Titelbild: Renate Strößner,
Volker Westermann und
Berthold Hammers
wollen Barrieren im Arbeitsleben
überwinden helfen. 

Foto: Call/Fischer, Stadt Aachen

zurück zur STARTSEITE