logo_stadt_bocholt-100

Stadtanzeiger Stadt Bocholt: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Bocholt /Bogota (WIFÖ). Die Bocholter Kolumbien-Delegation, die derzeit die Stadt Yumbo in Kolumbien besucht, traf in Bogota auf die 40-köpfige Wirtschaftsdelegation um NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Den Rahmen des Treffens der Bocholter Kolumbien-Delegation mit Hannelore Kraft bildete ein Empfang, zu dem die deutsche Botschaft in Kolumbien eingeladen hatte. Ministerpräsidentin Kraft ging bei ihrer Ansprache auf das Land Kolumbien sowie die Chancen und Möglichkeiten ein, die dieses Land u.a. auch für deutsche Unternehmen biete. Ebenso wie der deutsche Botschafter begrüßte sie im Rahmen ihrer Ansprache ausdrücklich die Delegation aus Bocholt.

Im persönlichen Gespräch mit den Bocholtern zeigte sich Hannelore Kraft sehr erfreut darüber, dass Bocholt nun auch internationale Beziehungen zu Kolumbien aufgenommen habe. Interessiert ließ sie sich über den aktuellen Sachstand der Beziehungen unterrichten.

Wirtschaftsminister Gerald Duin erkundigte sich nach konkreten Details der aktuellen Gespräche, insbesondere nach der Interessenlage seitens der Bocholter Wirtschaft an Investitionen in Kolumbien.

Mit der ebenfalls anwesenden Geschäftsführerin der NRW.International GmbH, Almut Schmitz, gab es anschließend vertiefende Gespräche. Sie zeigte großes Interesse an den von Bocholt aufgebauten Beziehungen zu Yumbo und sagte zu, Bocholt Anfang des nächsten Jahres zu besuchen, um sich einmal intensiv gegenseitig über die gesamte Thematik auszutauschen.

Die Teilnehmer der Bocholter Delegation nutzen im weiteren Verlauf des Abends die Möglichkeit, mit verschiedenen Vertretern größerer NRW-Unternehmen über deren Investitionsabsichten in Kolumbien zu sprechen.  Auch mit dem anwesenden niederländischen Botschafter gab es einen Austausch.

Die achtköpfige Delegation aus Bocholt befindet sich seit letzten Sonntag in Yumbo, hat viele intensive Gespräche mit Vertretern der Kommune, von wissenschaftlichen Einrichtungen und der Wirtschaft geführt – „mit erfolgversprechenden Ansätzen für eine weitere Zusammenarbeit“, wie Delegationsmitglied Wendelin Knuf von der Bocholter Wirtschaftsförderung berichtet. Zur Delegation gehört auch ein Vertreter der niederländischen Gemeinde Oude-Ijsselstreek, mit der Bocholt seinerseits schon seit einiger Zeit gute Beziehungen unterhält und die in dem Zusammenhang nun ebenfalls Interesse hat, internationale Beziehungen zu Kolumbien aufzubauen.

Titelbild:  Im angeregten Austausch (v. l. n. r.):
Johanna Kammler, stellvertr. Bürgermeisterin
Bocholts, NRW-Wirtschaftsminister Gerald Duin,
der niederländische Botschafter, Wendelin Knuf
(Wirtschaftsförderung Bocholt) und
Prof. Dr. Volker Rittner von der
Deutschen Sporthochschule Köln. 

Foto: WiFö Bocholt – Quelle

zurück zur STARTSEITE