TRAC-Logo-deutsch-100

Stadtanzeiger Aachen: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Aachen. Der 2. BWA China Roundtable Aachen im TZA Technologiezentrum am Europaplatz Aachen am 1.September behandelt das Thema „Forschung und Entwicklung in der Praxis“. Der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) e. V. – mit seinen internationalen Wirtschaftsclubs Aachen-Düren und Shanghai – lädt Interessenten dazu ein, von 15 Uhr bis 20 Uhr im TZA Technologiezentrum am Europaplatz Aachen mit zu diskutieren.

Wie auch der BWA China Roundtable Aachen zeigen wird, hat sich in China längst eine eigene Innovationskraft entwickelt, die Zahl der Patente chinesischer Hochschulen und Unternehmen nimmt stetig zu und der Schutz geistigen Eigentums hat einen neuen Stellenwert erlangt. Vor diesem Hintergrund gewinnt der deutsch-chinesische Wissenschaftsdialog kontinuierlich an Bedeutung. Die Stadt Aachen hat hierbei ihre Schlüsselposition und Vorreiterrolle in Deutschland ausgebaut.

Über Chancen, Potenziale, Herausforderungen sowie über die praktische Umsetzung dieser Entwicklung soll mit deutschen und chinesischen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutiert werden. Neben Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion wird die Möglichkeit des Networkings angeboten.

Die Veranstaltung BWA China Roundtable Aachen findet in Kooperation mit der Kanzlei Daniel Hagelskamp & Kollegen und der staatlichen Investitionsförderungsgesellschaft der Sonderverwaltungszone Hongkong, Invest HK, statt. Aus der Region Aachen sind neben der AGIT mbH die Stadt Aachen, IHK Aachen, Fraunhofer ILT, FH Aachen, RWTH Aachen und das Unternehmen Edgewave GmbH beteiligt.

Auch der Oberbürgermeister der Stadt Aachen, Marcel Philipp hat sein Erscheinen beim BWA China Roundtable Aachen am 1. September im TZA Technologiezentrum am Europaplatz zu Aachen zugesagt.

Die Teilnahme am BWA China Roundtable Aachen ist übrigens kostenlos.

Titelbild: TZA Technologiezentrum
am Europaplatz Aachen

Foto: AGIT mbh

zurück zur STARTSEITE