'Crime in Iserlohn' verspricht einen spannenden Herbst - genial-nah.de

Stadtanzeiger Iserlohn: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Iserlohn.  ‚Crime in Iserlohn‘, spannende Thriller und Kriminalromane, mörderisch-unterhaltsame Lesungen, ein Live-Hörspiel, eine “telefonische Mord(s)beratung“, Kriminelles zum Advent und nicht zuletzt ein Mordfall bei Kerzenlichtdinner: Im kommenden Herbst kommen Krimifans in Iserlohn voll auf ihre Kosten. Neben sechs Lesungen deutscher und internationaler Autoren im Rahmen des größten europäischen Krimifestivals „Mord am Hellweg“ stehen weitere spannende „Mord(s)abende“ an weiteren acht „Tatorten“ in Iserlohn auf dem Programm.

Das Ressortbüro Kultur der Stadt Iserlohn hat auf Anregung des Iserlohner Autors Dr. Walter Wehner und in Zusammenarbeit mit vielen Beteiligten alle zurzeit bekannten ‚Crime-Termine‘ in einem Flyer zusammengestellt.

Hier die Iserlohner Crime Termine des Krimifestivals „Mord am Hellweg“:

Am Sonntag, 18. September, stellt der schwedische Autor Arne Dahl ab 18 Uhr in der Schauburg (Hans-Böckler-Straße 20) den ersten Band mit dem Titel „Sieben minus eins“ seiner lang erwarteten neuen Thriller-Serie exklusiv im Rahmen von „Mord am Hellweg“ vor. Den deutschen Lesepart übernimmt der durch zahlreiche TV- und Kinoproduktionen bekannte Schauspieler Christian Berkel. Die Moderation hat Günter Keil.

Am Samstag, 8. Oktober, sind alle Literaturfans eingeladen in die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf (Baarstraße 220 – 226). Dort beginnt um 19 Uhr die „Ladies Crime Night“ mit den Autorinnen Christine Eichel, Doris Gercke und Beate Maxian, die für geballten Intellekt und kriminell spannende Geschichten stehen. Abgründig, weiblich, tödlich geht es bei Christine Eichel zu, die mit „Der Rache süßer Atem“ ihren ersten Kriminalroman vorlegt. Doris Gercke, bekannt durch ihre Bella Block-Krimis, ist mit ihrem neuen Milena-Prohaska-Krimi „Wo es wehtut“ dabei. Und Beate Maxian stellt ihren neuen Sarah Pauli-Fall „Mord in Schönbrunn“ vor. Der Abend wird moderiert von Lore Kleinert.

Fans der Nettelbeck-Krimis von Rainer Wittkamp sollten sich den Donnerstag, 13. Oktober, vormerken. An diesem Abend stellt der Berliner Autor ab 19.30 Uhr im Literaturhotel Franzosenhohl (Danzweg 25) mit „Stumme Hechte“ den allerneuesten Fall des Kommissars vor. Zudem präsentiert er seinen Kurzkrimi „Iserlohner Reinheitsgelübde“, den er exklusiv für Iserlohn und den „Mord am Hellweg“-Kriminalband „Glaube. Liebe. Leichenschau“ verfasst hat.

An zwei witzigen und spannenden „Melange-Abenden“ in der Gaststätte Pollmeier (Gennaer Straße 28) am Freitag, 21. Oktober, und am Freitag, 4. November, jeweils um 19 Uhr, geht es um Agatha Christie. Unter dem Titel „Verschwunden im Orient-Express. Kriszti sucht Christie“ erzählt Kriszti Kiss vom Leben einer der bedeutendsten Krimiautorinnen. Der „Mord im Orient-Express“ wird dabei zu einem fulminanten Feuerwerk, in dem Kriszti Kiss alle Figuren im fliegenden Wechsel verkörpert.

Bereits ausverkauft sind die beiden Lesungen mit Petra Hammesfahr am Montag, 24., und Dienstag, 25. Oktober, in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf, in der die Autorin ihren neuesten Psychothriller „Fremdes Leben“ vorstellt.

„Tote haben kein Zahnweh“ heißt es in den beiden szenischen Lesungen mit der österreichischen Autorin Isabella Archan am Sonntag, 30. Oktober, um 15.30 Uhr und um 19 Uhr in der Gemeinschaftspraxis von Dr. Holger Seib und Nicole Müller in Iserlohn-Hennen (Hennener Straße 60). Dabei kommt Deutschlands erste ermittelnde Zahnärztin zum Einsatz – in passenden Ambiente einer Zahlarztpraxis (begrenzte Platzkapazität).

Karten zu den Veranstaltungen der Reihe „Mord am Hellweg“ gibt es bei der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Telefon 02371 / 217-1819 und -1820.

Hier die weiteren Crime Termine und Tatorte:

Am Samstag, 27. August, beginnt um 21 Uhr „Die telefonische Mord(s)beratung“ mit WDR 5 live in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf. Unter der sachkundigen Anleitung von Chief-Inspector Thomas Hackenberg ermitteln die WDR5-Krimi-Experten Ulrich Noller (KrimiZEIT-Bestenliste), Reinhard Jahn (Bochumer Krimiarchiv) und die Journalistin Ingrid Müller-Münch vor Publikum, empfehlen ihre persönlichen Favoriten und beantworten Fragen der Zuhörer.
Einlass ist um 20.30 Uhr. Pünktliches Erscheinen ist wegen der Live-Sendung unbedingt erforderlich. Karten gibt es bei der Stadtinformation Iserlohn.

Am Freitag, 7. Oktober, liest die Kölner Autorin Annette Wieners im Literaturhotel Franzosenhohl aus „Fuchskind“, dem zweiten Teil ihrer erfolgreichen Krimiserie um die Friedhofsgärtnerin und Ex-Kommissarin Gesine Cordes. Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einem Sektempfang. Die etwa zweistündige Lesung beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es nur im Vorverkauf im Literaturhotel unter Telefon 02371 / 820 720 oder unter info@literaturhotel-franzosenhohl.de.

Ebenfalls im Literaturhotel liest am Freitag, 14. Oktober, ab 18 Uhr, der heimische Autor Arne Kilian aus seinem Thriller „Mein totes Herz“. Karten gibt es ebenfalls nur im Vorverkauf im Literaturhotel.

Zu einem Krimi-Live-Hörspiel lädt die Bücherei-Zweigstelle Letmathe am Dienstag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr, in den Gewölbekeller von Haus Letmathe (Hagener Straße 62) ein. Unter dem Titel „Mord, Moor und mehr“ bringt Stefan Keim mit hintergründiger Ironie und britischem Understatement Sherlock Holmes und Dr. Watson wieder zum Leben. Karten gibt es ab 29. August in der Letmather Bücherei, Telefon 02374 / 852880.

Eine weitere Lesung im Literaturhotel Franzosenhohl gibt es am Samstag, 5. November. Die Kölner Schriftstellerin Gisa Klönne liest aus ihrem neuen Kriminalroma „Die Toten, die dich suchen“, dem lang erwarteten sechsten Fall für Hauptkommissarin Judith Krieger. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr mit einem Sektempfang. Die Lesung beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es nur im Vorverkauf im Literaturhotel.

Kathrin Heinrichs stellt am Donnerstag, 17. November, im Rahmen einer Leseshow in der Stadtbücherei Iserlohn (Alter Rathausplatz 1) ihren neuen Kriminalroman „Nichts wie es war“ vor. Die Zuhörer erwarten ab 19.30 Uhr fesselnde Lesehäppchen und jede Menge kabarettistische Plauderei. Karten gibt es ab 29. August in der Stadtbücherei, Telefon 02371 / 217-1978.

Auf „Die Jagd vom schwarzen Moor“ begeben sich die Gäste des Krimidinners am Freitag, 25. November. Tatort ist der Silbersaal der Schauburg (Hans-Böckler-Straße 20). Das Dinner (Vier-Gänge-Menü) beginnt um 19 Uhr und endet um 23 Uhr. Karten gibt es nur im Vorverkauf bei der World of Dinner GmbH & Co.KG in Essen, Telefon 0201 / 201201.

Die ‚Crime in Iserlohn‘-Reihe endet am Samstag, 3. Dezember, im Literaturhotel Franzosenhohl mit Karr & Wehner und „Kriminelles zum Advent“. Hanns-Peter Karr und Walter Wehner bescheren die Zuhörer mit einer Weihnachtsgeschichte der besonderen Art, erzählen von der Operation Stutenkerl, fordern zum Mitsingen bei Schneeglöckchen, Weißröckchen… auf und zum Mitfrösteln bei Endstation Iserlohn im mörderischen Schneetreiben zwischen den Feiertagen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr mit einem Sektempfang. Die anschließende Lesung dauert bis zirka 22 Uhr. Karten gibt es nur im Vorverkauf im Literaturhotel.

Der Flyer mit den ausführlichen Infos zu allen Veranstaltungen der „Mord am Hellweg“-Reise und der „anderen Tatorte und weiteren Morde“ ist unter anderem erhältlich in den Rathäusern am Schiller- und am Werner-Jacobi-Platz, in den Bürgerservicestellen in Letmathe, Von-der-Kuhlen-Straße 14, und in Hennen, Hennener Bahnhofstraße 20a, bei der Stadtinformation im Stadtbahnhof, in den städtischen Kultureinrichtungen, bei der Sparkasse sowie im Literaturhotel und in der Schauburg.

Titelbild: „Mordsstimmung“ herrschte am 12. August im Iserlohner Rathaus:
Autorin Andreas Reichart (Literaturhotel), Museumsleiter Gerd Schäfer,
die städtische Medienreferentin Christine Schulte-Hofmann und Matthias
Quaschnik vom Ressortbüro Kultur (stehend v.l.) stellten gemeinsam mit
Krimi-Autor und „Opfer“ Dr. Walter Wehner die Iserlohner Herbstveranstaltungen
der Reihen „Mord am Hellweg“ und ‚Crime in Iserlohn‘ vor.

Foto: Stadt Iserlohn – Quelle

zurück zur STARTSEITE