StädteRegion Aachen. Der Bauausschuss, Kinder- und Jugendhilfeausschuss (beide 20. Mai) sowie der Städteregionsausschuss (21. Mai) tagen in der kommenden Woche im Haus der StädteRegion.

Am Mittwoch, den 20. Mai kommen die Mitglieder des Kinder- und Jugendhilfeausschusses im Mediensaal (Raum E 072, Zollernstraße 16, 52070 Aachen) zusammen. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen unter anderem der Kinder- und Jugendförderplan 2016 – 2020. Auch ein grenzüberschreitendes Kindergartenprojekt in Küchelscheid/Gemeinde Bütgenbach wird in der Sitzung thematisiert. Außerdem werden die Ausschussmitglieder über die Bilanz der Bildungszugabe 2014 informiert. Rund 25.000 Kinder und Jugendliche profitierten im vergangenen Jahr von den Angeboten im Rahmen der Bildungszugabe.

Ebenfalls am Mittwoch, den 20. Mai um 16.00 Uhr tagt der Bauausschuss im großen Sitzungssaal (C 130, Zollernstraße 10, 52070 Aachen). Als ein zentrales Thema steht das Ausbau- und Instandsetzungsprogramm für Städteregionsstraßen auf der Tagesordnung. Diskutiert wird auch über den geplanten Radschnellweg Euregio: Aachen-Herzogenrath/Kerkrade/Heerlen. Dabei sollen insbesondere die weiteren Schritte zur Bürgerbeteiligung vorgestellt werden. Auch über laufende Baumaßnahmen wird die Verwaltung informieren.

Am Donnerstag, den 21. Mai wird der Städteregionsausschuss um 16.00 Uhr im Mediensaal die Sitzungswoche abschließen. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen unter anderem die Internationale Bauausstellung „IBA Parkstad 2013 – 2020“ und der aktuelle Budgetbericht. Die Erarbeitung eines barrierefreien Wegweisungskonzeptes im Wurm- und Broichbachtal steht ebenfalls auf der Tagesordnung. Die Ausschussmitglieder werden außerdem über die Fortschreibung des Nahverkehrsplans 2016 – 2020 für die StädteRegion Aachen debattieren. Auch das Projekt „Campus Network – Der RWTH Campus als Chance für die regionale Wirtschaft“ wird Thema in der Sitzung sein. 

Die vollständigen Tagesordnungen sowie die entsprechenden Vorlagen zu den Punkten aus den öffentlichenen Sitzungen können im Bürgerinformationssystem unter www.staedteregion-aachen.de/politik nachgelesen werden. Die Ausschüsse beginnen jeweils mit einer Einwohnerfragestunde. Zu den öffentlichen Beratungen sind interessierte Einwohnerinnen und Einwohner herzlich willkommen.

zurück zur STARTSEITE