AC---Aachen-100

Stadtanzeiger Aachen: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Aachen. Unter dem Motto ‚ Drei Länder, ein Standort‘ vertrat die Stadt Aachen gemeinsam mit 21 Partnern das Dreiländereck auf der EXPO REAL, Deutschlands größter Messe für Gewerbeimmobilien.

Die Messe fand vom 5. bis 7. Oktober in München statt – und das zum 13. Mal mit Aachener Beteiligung überschrieben: Drei Länder, ein Standort.

An einem Gemeinschaftsstand der drei Länder informierte die Stadt Aachen Seite an Seite mit Immobilien-Unternehmen und kommunalen Einrichtungen wie der IHK Aachen und der StädteRegion über verschiedene Projekte aus der Region. Es wurden Gespräche geführt, Workshops angeboten, alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft – für die zukünftige Entwicklung der Region rund um Aachen! Bei der laut Veranstalter besucherstärksten Messe war am Stand der Partner „Aachen 1a“ immer viel los. Prominente Gesprächspartner waren zum Beispiel Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Bauminister Michael Groschek.

Gesprochen wurde unter anderem über Einzelhandel und Hotelentwicklungen, aber auch über mobile Lösungen für die Unterbringung von Flüchtlingen. Über die Chancen für die Grenzregion der drei Länder, die durch die Internationale Bauaustellung „IBA Parkstad 2013 – 2020“ entstehen werden, informierten die Partner der Charlemagne Grenzregion. Zudem konnten Interessierte auch an Workshops der Standgemeinschaft teilnehmen, wie beispielsweise im Rahmen der sog. „Standortimpulse“ zum Ausbau des RWTH-Campus oder zum Flächennutzungsplan.

Titelbild: Oberbürgermeister Marcel Philipp (Mitte)
mit NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (r.)
und IHK-Geschäftsführer Fritz Rötting (l.)
am Gemeinschaftsstand der Partner „Aachen 1a“.

Foto: Stadt Aachen

zurück zur STARTSEITE