StädteRegion Aachen. Zur 5. Euregio-Pferdeschau werden am 26. Juni in der Soers etwa 200 Stuten und Fohlen  erwartet. 

Am Freitag, dem 26. Juni 2015, findet die 5. Euregio-Pferdeschau statt, die die diesjährige Stuteneintragung, Zucht- und Fohlenschau im Dressurstadion (Hubert-Wienen-Straße) in der Aachener Soers statt. Rund 200 Stuten und Fohlen werden sich dem Publikum präsentieren. Die Euregio Pferdeschau zeigt das breite Spektrum der Pferdezucht in unserer Region. Organisiert wird die Veranstaltung vom Rheinischen Pferdestammbuch und den Pferdezuchtvereinen der StädteRegion Aachen in enger Kooperation mit den Kreisen Düren und Heinsberg sowie der StädteRegion Aachen. Dies ist im Übrigen die erste Euregio-Fohlenschau seit der Fusion des Rheinischen Pferdestammbuch Abt. A mit dem Hannoveraner Zuchtverband.

Die hohe Qualität der Zuchtergebnisse macht bei der Euregio-Pferdeschau deutlich, dass es in unserer Region außergewöhnlich viele engagierte und erfolgreiche Züchter gibt. Auch aus den Niederlanden, aus Luxemburg und aus Belgien werden Züchter ihre edlen Rösser auf dem traditionsreichen Turniergelände des Aachen-Laurensberger Rennvereins vorstellen. Besonders hervorzuheben ist der Jungzüchtervorführwettbewerb, der in diesem Jahr in zwei Abschnitten ausgetragen wird. Das zeigt, dass die Zucht auch bei der jüngeren Generation fest verankert ist.

Ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm erwartet die Besucher. Der Veranstaltungstag beginnt gegen 10.00 Uhr mit den Fohlen der “Abteilung B“ (Shetland, Berber, Fjord, Reitpony, Haflinger, Kaltblut etc.). Ab 13.00 Uhr folgt die Fohlenpräsentation der “Abteilung A“, Warmblut. Im Anschluss an die Warmblutfohlen findet noch die Auswahl der Fohlen für die Hannoveraner Auktion statt. Danach werden auch Fohlen aus den anderen Kreisen und Zuchtvereinen aus dem Rheinland vorgestellt. Am frühen Abend sollen die Fjord-, Edelhaflinger-, Tinker-, Kaltblut-, Island- und Shetlandstuten unter Flutlicht starten. Die Reitpony- und Warmblutstuten sollen in den späteren Abendstunden vorgestellt werden. In beiden Abteilungen werden Siegerstuten und –fohlen ermittelt. 

Alle interessierten Züchter und Besucher sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Bei schlechter Witterung findet die Schau in der großen Albert-Vahle-Halle statt. 

Anmeldeformulare und weitergehende Informationen sind auf den Internetseiten der StädteRegion Aachen zu finden: www.staedteregion-aachen.de/verbraucherschutz im Bereich Tierzucht. Hier steht auch der aktuelle Zeitplan zum Herunterladen.

Titelbild: Alexander Thoenes vom Amt für Verbraucherschutz,
Tierschutz und Veterinärwesen der StädteRegion Aachen
mit „Finnie“ (Nr.88).
Die Stute von Carl und Marie-Therese Meulenbergh
hatte sich im vergangenen Jahr als eine von sieben Warmblutstuten
im Rahmen der Euregio-Pferdeschau für die Eliteschau in Wickrath qualifiziert. 

Foto: Andreas Steindl
(Die Rechte zur Veröffentlichung hat die StädteRegion Aachen erworben)

lesen Sie hier auf ‚genial-nah.de‘ mehr über PFERDE

zurück zur STARTSEITE