Übach-Palenberg. Hier hat die Familie noch eine hohe Bedeutung, was nicht nur am jährlichen, gut besuchten Familienfest der Stadt festzumachen ist. Die Kommune am Rande der Republik direkt an der niederländischen Grenze erweist sich von den Kindergärten über die Schulen bis zum Mehrgenerationenhaus als besonders familienfreundlich und zieht daher seit einiger Zeit Familien als Neubürger aus Nah und Fern besonders an.

Tanzen auf dem ÜPF

Ausgelassen ging es auf dem Übach-Palenberger Familienfest zu. – Foto: Hartmut Urban

Familienfest ohne Hüpfburg geht mal gar nicht

Mit welcher Energie manche Kinder hier zur Werke gehen, ist erstaunlich. – Foto: Hartmut Urban

Die Auswahl an Attraktionen machte manch ein Kind nach ausgiebigem Toben und dem Genuß von diversen Leckereien auch schon mal kurze Zeit müde, sodaß ein traumreicher Zwischenschlaf in den Armen der schützenden Mutter eingelegt werden musste. Auch das gehört zum Familientag.

Den Familientag verschlafen?

Ruhe gehört auch mit dazu, damit frisch aufgetankt es an den nächsten atemberaubenden Attraktionen weitergehen kann. – Foto: Hartmut Urban

Ob jung, ob alt, ob Privatperson, Politiker oder Geschäftsmann, wer was auf sich hält und der eigenen Familie eine besondere Bedeutung zumisst, hat das jährliche Familienfest der Stadt Übach-Palenberg im Fokus. Hier kann man unter Gleichgesinnten zwei schöne Tage mit der gesamten Familie verbringen und gesellig viel Spaß haben.

 

Familienfest in Übach

Wer an diesem Tage Besseres vorhatte, hat was verpasst. – Foto: Hartmut Urban

 

Auch für Speisen und Getränke war natürlich gesorgt. Die Jugend der freiwilligen Feuerwehr, die für „Nachwuchs“ sehr aufgeschlossen ist, stand am Grill. In Einzelgesprächen konnten Jugendliche, die sich einer interessanten Gruppe – ob Verein, Kirche oder Feuerwehr – anschließen wollen, schon einmal informieren. Die Jugend der freiwilligen Feuerwehr der Stadt bietet jede Menge an Möglichkeiten, in der Kameradschaft sich zu messen, sportlich zu betätigen wie Verantwortung zu übernehmen. Wer sich hier schon in jungen Jahren aktiv einbringt, wird bestimmt Freunde fürs Leben gewinnen und seinen Weg machen.

 

Familientage in Übach

Die Jugend der freiwilligen Feuerwehr aus Übach-Palenberg sollte auch dieses Mal am Grill für das leibliche Wohl der Gäste. – Foto: Hartmut Urban

 

Auch einige Politikerfamilien waren mit dem gesamten Anhang gekommen, um dem bunten Treiben beizuwohnen, denn so einen Event bekommt man nicht alle Tage im Stadtgebiet geboten. Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch freute sich mit Gattin Gabi, viele bekannte Familien der Stadt auf dem Stadtfest begrüßen zu können und hier und da ein kurzes Pläuschchen zu halten.

Familienfest

Auch Familie Weinhold war nicht nur im Namen der UWG (Unabhängige Wählergemeinschaft) gekommen, sonders auch um sich persönlich zu informieren, welches Bunte Treiben das Familienfest mit sich bringt. – Foto: Hartmut Urban

 

Bunt ging es nicht nur bei den einzelnen Events zu, auch die Teilnehmer als allen Herren Ländern hatten gemeinsam viel Spaß über alle Herkunftsfragen hinweg. „Übach-Palenberg gestaltete ein Familienfest, dass für wirklich Jeden etwas zu bieten hatte“, meinte resümierend Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch.

Familienfest in Übach-Palenberg

Das Familienfest der Stadt war durchaus international besucht und erfreute alle Gäste. – Foto: Hartmut Urban

 

Aber auch für Aufklärung wie im Falle der ERSTEN HILFE wurde gesorgt. Gespannt schauten Kleine wie Große bei der Demonstration des Deutschen Roten Kreuz zu, die en Gästen eine kleine „Nachhilfestunde“ in Sachen Erster Hilfe am Unfallort oder beispielsweise bei einem Herzinfarkt boten.

Familienfest

Erste-Hilfe-Demonstration durch das Deutsche Rote Kreuz auf dem Familienfest. – Foto: Hartmut Urban

 

Auch die ganz Kleinen, die an manchen Aktivitäten noch nicht so richtig teilnehmen konnten, wurden „versorgt“. So beispielsweise mit einer gekonnten Gesichtsmalerei, die aus manch einem kleinen Mädchen eine hübsche Prinzessin werden ließ.

 

Familienfest

Bei einem Familienfest ohne Gesichtsmalerei fehlt etwas. Im Übach allerdings war auch hierfür gesorgt. – Foto: Hartmut Urban

 

Wer über Wasser gehen kann, muss Jesus sein, oder in einem dieser Bälle mit viel Geschicklichkeit zeigen, dass es auch heutzutage möglich ist, ohne ein Wunder zu begehen. Doch wunderbar soll es sein, in einem solchen Ball über Wasser zu gehen, berichten die Teilnehmer unisono.

 

Familienfest in Übach

Wer kann schon außerhalb der Bibel auf dem Wasser gehen? Die etwas größeren Kinder zeigten mit viel Geschicklichkeit, wie das geht. – Foto: Hartmut Urban

 

Titelbild: Mit Musik und guter Laune
hatten auch die Mütter
vom diesjährigen Familienfest
bei ausgelassenen Tänzen ihren Spaß.
Foto: Hartmut Urban

zurück zur STARTSEITE