FrauenPower Ausstellung im Kreishaus - genial-nah.de

Stadtanzeiger Kreis Recklinghausen: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis RecklinghausenFrauenPower, kraftvoll, selbstbewusst und wandelbar: In vielen Facetten zeigen Frauen heute ihre Stärke. Dieser Kraft der Frauen widmen sich die Werke der Kunstgemeinschaft Bottrop e.V., die im März im Kreishaus ausgestellt werden. Am 8. März wird die Ausstellung offiziell eröffnet.

FrauenPower im Fußball oder Boxen, weil Frauen auch dort powern. Sie werden WM- und EM-Siegerinnen und gewinnen Oscars oder Grammys. Sie machen Karriere, übernehmen Führungstätigkeiten und bringen dabei Job und Familie unter einen Hut. 30 Künstlerinnen und Künstler der Kunstgemeinschaft Bottrop e.V. haben sich mit dieser Vielfalt der FrauenPower auseinandergesetzt.

Anlässlich des Internationalen Frauentages wird die Ausstellung nun ins Kreishaus geholt – eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten der Kreisverwaltung, Anke Kunz-Rohlf, Claudia Stermer und Angelika Heilmann, und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadtverwaltung Recklinghausen, Gabriele Steuer.

Landrat Cay Süberkrüb und Genia Nölle, die Beigeordnete der Stadt Recklinghausen, eröffnen die Ausstellung offiziell am 8. März um 15.30 Uhr. Neben einer kurzen Einführung in die Ausstellung begleiten die Bottroper Musiker Julia Knorr-Urban und André Urban die Eröffnung musikalisch.

Zu sehen sind die Werke vom 4. bis zum 31. März 2016, montags bis donnerstags von 9 bis 15:30 Uhr, freitags von 9 bis 13.30 Uhr im Foyer des Kreishauses, Kurt-Schumacher-Allee 1, Recklinghausen, 1. Etage.

Titelbild: (v.l.n.r.) Helga Brune (Kunstgemeinschaft Bottrop e.V.),
Johannes Fundermann (Kunstgemeinschaft Bottrop e.V.),
Anna Efthimiadou-Chwolka (Kunstgemeinschaft Bottrop e.V.),
Gabriele Steuer (Gleichstellung Stadt Recklinghausen),
Claudia Stermer (Gleichstellung Kreis Recklinghausen),
Anke Kunz-Rohlf (Gleichstellung Kreis Recklinghausen),
Renate Lorencik (Kunstgemeinschaft Bottrop e.V.),
Angelika Heilmann (Gleichstellung Kreis Recklinghausen) 

Foto: Kreis Recklinghausen – Quelle

zurück zur STARTSEITE