StädteRegion Aachen. Bis einschließlich 11. Juni ist im Foyer des Hauses der StädteRegion Aachen noch eine interessante Fotoausstellung von Gerd Schiffler unter dem Titel „Kunst trifft Design und Food“ zu sehen. Der Herzogenrather Fotokünstler zeigt dort eine Auswahl seiner Werke, die für den Betrachter nicht selten ganz neue Perspektiven eröffnen.

Auch Städteregionsrat Helmut Etschenberg war bei der Eröffnung voll des Lobes: „Ich finde die enorme Detailschärfe der Fotos beeindruckend. Zudem erlebt man beispielsweise eine Tomate oder Zitrone plötzlich in einem ganz neuen, unerwarteten Kontext. Es lohnt sich, einmal in aller gebotenen Ruhe durch diese Ausstellung zu gehen.“

Dabei liegt der Fokus bei Gerd Schiffler, wie der Titel schon sagt, vor allem auf dem kunstvollen Arrangement von ganz alltäglichen Lebensmitteln. Der Betrachter wird teils vor Herausforderungen gestellt. „Wir müssen einfach wieder lernen zu sehen,“ sagt Gerd Schiffler. „Damit ist gemeint, wieder den Blick für das Besondere im Alltäglichen zu schärfen. Denn wenn ich mir beispielsweise eine Frucht ganz genau anschaue, entdecke ich immer wieder ganz neue und spannende Details.“ Insbesondere der Zusammenhang, den Schiffler in seinen Bildern setzt, eröffnet teils spektakuläre Perspektiven.

Für manche Aufnahmen musste Gerd Schiffler aber in seinem eigens für Nahaufnahmen von Gegenständen eingerichteten Fotostudio mehr als einen Versuch unternehmen: „Man muss ja, wenn beispielsweise eine Tomate ins Wasser fällt, im perfekten Augenblick den Auslöser drücken, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Das kann auch schon einmal einige Stunden dauern.“

So lange braucht man zwar nicht als Besucher, um sich die rund 30 Werke von Gerd Schiffler im Foyer des Hauses der StädteRegion (Zollernstraße 10, 52070 Aachen) anzuschauen. Der Besuch der kostenlosen Ausstellung lohnt sich aber allemal. Sie ist noch bis zum 11. Juni jeweils montags bis freitags an Werktagen in der Zeit von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.

Gerd Schiffler (geboren 1950), beschäftigt sich seit 1964 mit der Kunst. Von der Kochkunst, die er erlernte, bis hin zur Fotokunst, die er seit einigen Jahren sehr erfolgreich ausübt, war der Weg gar nicht so weit. Sein aktuelles Projekt geht indes in eine ganz neue Richtung. So hat er über ein Jahr lang in der Kohlscheider Kirche St. Katharina fotografiert. Das Ganze soll Ende des Jahres in einer neuen und sicherlich ebenso spannenden sakralgeprägten Fotoausstellung münden.

 

Titelbild: Städteregionsrat Helmut Etschenberg (rechts) war bei der Eröffnung voll des Lobes über die Ausstellung „Kunst trifft Design und Food“ des Fotokünstlers Gerd Schiffler. Sie ist noch bis 11. Juni im Aachener Haus der StädteRegion zu sehen.

Foto: StädteRegion Aachen

zurück zur STARTSEITE