Grundschullehrer in der StädteRegion Aachen - genial-nah

Stadtanzeiger StädteRegion: Nachrichten aus der Region. – news: #genial-nah

StädteRegion Aachen. Im Haus der StädteRegion Aachen hat Bildungsdezernent Markus Terodde jetzt sieben neue Grundschullehrer begrüßt, die zum 01. Februar ihren Dienst an den Grundschulen antreten.

„Ich freue mich sehr, gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen an den Schulen, dass sie zu uns gekommen sind, um unsere Schulen zu unterstützen“, so Terodde zu den neuen Pädagoginnen und Pädagogen. Auch zum Schulhalbjahr konnten damit wieder Nachwuchslehrkräfte (vier Grundschullehrer, zwei Sonderpädagogen und eine Sozialpädagogin) eingestellt werden. „Der Lehrerberuf ist ein toller Beruf“, fuhr Terodde fort. „Zwar ist er eine große Herausforderung, bringt aber dennoch viel Freude mit sich. Dies ist ein bedeutender Tag, für Sie und auch für uns.“

„Wir freuen uns riesig, dass sie hier sind“, stimmte dann auch die Lehrerpersonalratsvorsitzende, Marga Bourceau, zu. Neben Terodde und Bourceau nahmen die Schulamtsdirektoren Ulla Roder, Renate Katz und Gerd Funk sowie Hilma Dietz (Schwerbehindertenvertretung) an der Feier teil. „Die Verbeamtung ist ein besonderes Arbeitsverhältnis“, machte Funk deutlich und wies auf die Rechte und auch die Pflichten der verbeamteten Lehrerinnen und Lehrer hin. Ulla Roder ging besonders von der Heterogenität, die „Vielfalt ohne Ende“ ein, mit der die Lehrerinnen und Lehrer in den Schulen konfrontiert würden. „Das Stichwort Inklusion, die individuelle Förderung jedes einzelnen Schülers, ist von besonders großer Bedeutung. Natürlich kommt es im Laufe der Berufslaufbahn auch einmal zu Überforderung angesichts dieser Vielfalt, doch dem kann man am besten mit Gelassenheit und Humor begegnen“, so ihr Rat an die versammelten Lehrerinnen und Lehrer. Sie erwähnte auch die Bedeutung der Lehrkräfte für die Weiterentwicklung der Schulen und ihre Verantwortung für das zukünftige Leben der Schülerinnen und Schüler.
Gemeinsam mit Renate Katz sprachen die Beamtinnen und Beamten dann die Eidesformel und erhielten anschließend die sehnlich erwarteten Einstellungsurkunden. Bereits ab der nächsten Woche werden sie dann in verschiedenen Schulen, (zwei Pädagogen in Aachen, zwei in Herzogenrath sowie drei in der Vertretungsreserve an wechselnden Einsatzorten in der gesamten StädteRegion) tätig sein und dort in ihr Berufsleben starten.

Titelbild: Die Schulrätinnen und Schulräte, die Vertreterinnen
des Lehrerpersonalrats und der städteregionale Bildungsdezernent
Markus Terodde (hinten links) freuten sich jetzt über die sieben
neuen Grundschullehrer, die im Februar an den Grundschulen
in der StädteRegion ihren Dienst antreten. 

Foto: StädteRegion Aachen

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
S T Ä D T E R E G I O N   A A C H E N

bürger-nah – heimat-nah

Grundschullehrer in der StädteRegion Aachen - genial-nah

zurück zur STARTSEITE