StädteRegion Aachen. Die Jungenmannschaft des Gymnasiums Würselen ist nach eine wahren Krimi gegen das Stolberger Ritzefeld-Gymnasium im Fußball Städteregionsmeister. Die Meisterschaft wurde im direkten Duell zweier punktgleicher und beinahe leistungsgleicher Teams knapp entschieden.

Am Ende setzte sich die Mannschaft vom Gymnasium Würselen denkbar knapp im Kampf um den Titel Städteregionsmeister mit 2:1 gegen das Stolberger Ritzefeld-Gymnasium glücklich auf dem Sportplatz Vicht durch.

Ein wenig hatte wohl auch die Setzliste Schicksal gespielt, denn die beiden Finalisten mussten jeweils in einem Technikparcours (Schießen, Dribbeln, Passen) und einem Spiel gegeneinander antreten.

In der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2003 – 2005) kämpften zunächst das Gymnasium Würselen und die Gesamtschule Alsdorf um eine gute Ausgangsposition für das zweite Spiel. Nach Parcours (1:0 Gymnasium Würselen) und Spiel (0:0) holten sich die Würselener Kicker knapp die ersten Punkte des Tages. Danach griffen die Stolberger Gastgeber ins Geschehen ein und setzten sich ebenfalls knapp (Parcours: 1:0, Spiel: 1:1) gegen die Gesamtschule Alsdorf durch.

Städteregionsmeister kommt aus Würselen

Damit kam es zu einem echten Endspiel um den Titel des Städteregionsmeisters 2015: Stolberg ging zunächst im Parcours mit 1:0 in Führung und schien den Titel in die Kupferstadt zu holen. Nachdem das Gymnasiun Würselen im Spiel mit 2:0 den Spieß doch noch umgedreht hatten, konnten sie sich nach einem wahrlich spannenden Turnierverlauf letztlich über den Titel des Städteregionsmeisters im Fußball freuen.

Titelbild: Das Gymnasium Würselen (links, blaue Trikots)
hat sich in einem wahren Krimi mit 2:1
(Technikparcours und Spiel) gegen das
Stolberger Ritzefeld-Gymnasium

als Städteregionsmeister durchgesetzt.

Foto: StädteRegion Aachen

zurück zur STARTSEITE