Hanau-Signet-100

Stadtanzeiger Hanau: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Hanau. Eine Woche, bevor der Betrieb vom Hanauer Bürgerfest auf den Mainwiesen beginnt, erinnert Bernd Michel, im städtischen Veranstaltungsbüro verantwortlich für die Organisation des Traditionsfestes, noch einmal daran, dass die Eintrittskarten für das 55. Hanauer Bürgerfest auch im Vorverkauf zu erwerben sind.

Mit dem Vorverkauf wollen die Veranstalter verhindern, dass es zu längeren Wartezeiten auf Grund von Schlangen an den Kassen kommt. „Wer das Ticket schon hat, spart Zeit, denn er muss nicht anstehen und kann direkt durchgehen“, so Michel.
Von Freitag, 4. September, bis Sonntag, 6. September, laden die Stadt Hanau und mehr als 60 Vereine zum Traditionsfest auf die Mainwiesen ein, um einmal mehr an die herausragende Gemeinschaftsleistung der Trümmergeneration zu erinnern und den erfolgreichen Wiederaufbau der in den letzten Kriegstagen nahezu vollständig zerstörten Stadt gemeinsam zu feiern. Leitmotiv für die 55. Auflage des Festes, das an die herausragende Gemeinschaftsleistung der Trümmergeneration erinnert, ist das neue Hanau. Im Mittelpunkt steht die Kampagne „Hanau neu erleben“, die auch im Rahmen einer Multimedia-Präsentation anschaulich zeigt, wie sich das Gesicht der Brüder-Grimm-Stadt zum Positiven verändert hat.

Sowohl die Dauerkarten, die für zum Besuch aller drei Festtage berechtigen, zum Preis von fünf Euro als auch die Tageskarten zum Preis von 3 Euro sind im Stadtladen am Marktplatz und im Leserladen des Hanauer Anzeigers in der Langstraße 47 erhältlich. Kinder bis 15 Jahre und Schwerbehinderte (mit Ausweis) haben freien Eintritt.
Alle Infos zum 55. Hanauer Bürgerfest gibt es auch im Internet unter www.buergerfest.hanau.de

Um unnötige Wartezeiten an den Kassenhäuschen zu vermeiden, erinnert Bernd Michel noch einmal an Vorverkauf der Eintrittskarten für das Hanauer Bürgerfest.

Titelbild: Die Eintrittskarten
zum Hanauer Bürgerfest

Foto: Stadt Hanau – Quelle

zurück zur STARTSEITE