SIGNET-Kreis-Heinsberg-100

Stadtanzeiger Kreis Heinsberg: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Heinsberg. Ein Almanach für alle diejenigen, die sich in der Region an Rur, Wurm und Schwalm zuhause und heimisch fühlen, ist der gerade erschienende „Heimatkalender 2016 des Kreises Heinsberg“. Auf 256 Seiten bietet das Jahrbuch eine Vielfalt an Texten und Abhandlungen zu Themen aus den Bereichen Geschichte, Kultur, Volkskunde und Biologie.

„Wo jemand zuhause ist, wo sich jemand heimisch fühlt“, so wird gemeinhin das Wort „Heimat“ im Wörterbuch erklärt. Schon im Vorwort zum Heimatkalender 2016 Kreis Heinsberg verweist Landrat Stephan Pusch auf die Bedeutung des Jahres 2016 in Bezug auf den 200. Jahrestag der Schaffung unserer heutigen Grenzziehung zu den Niederlanden, die Entstehung der Kreise als kommunales Gebilde und die gesamten Auswirkungen auf die Entwicklung unserer Region. Dieses Thema wird in einem Artikel des Heimatkalender-Redaktionsmitgliedes Anja Mülders noch vertieft.

Ansonsten zeigen die Themenfelder im Heimatkalender 2016 einmal mehr inhaltliche Vielfalt. Wilhelm Oeben befasst sich mit den Müllern zu Unterbruch und den Porselener Mühlen. Christoph Steffens wertet alte Akten im Falle des Totschlages des Wilhelm Welckens aus Ophoven aus. Das hat schon fast das Zeug zu einem Krimi. Thomas Richter geht auf Spurensuche in Schuttorf, indem er sich der Donatus-Kapelle in den Kirchhovener Ortsteil widmet. Eine weitere Kapelle steht im Mittelpunkt der Abhandlung von Augustinus Janssen, der die Hauskapelle auf Haus Altenburg bei Breberen unter die Lupe des Heimatforschers nimmt.

Ob Bauforschung in einem Gangelter Haus aus dem 17. Jahrhundert, ein Studentenworkshop zu Burg Trips oder die Baudenkmäler im Wegberger Stadtgebiet: auch die Denkmäler im Kreisgebiet verdienen im neuen Heimatkalender 2016 große Beachtung. Darüber hinaus wird der Begriff „Karkener Rokoko“ von Wilfrid Braun fachmännisch erläutert und beim Stichwort „Burg Trips“ ergänzt der Heimatkalender 2016 die Information zusätzlich mit einem Artikel über die Familie „von Eynatten zu Trips“.

Sehr umfassend berichtet Johannes Maximilian Nießen über die „Hebräischen Sprachdenkmäler auf den jüdischen Friedhöfen im Kreis Heinsberg“. Christoph Nohn widmet sich indes ebenso umfassend der Erinnerung an die Geilenkirchener Synagoge. Ebenfalls erfährt der Leser, was es mit dem „Königlichen Bezirkskommando in Erkelenz 1867 – 1899“ auf sich hat. Den Bogen von der Geschichte zur Aktualität spannt Heiner Coenen, der sich mit Auswanderern, sozusagen Migranten aus dem Kreis Heinsberg, im ausgehenden 19. Jahrhundert befasst. Redaktionsmitglied Richard Jochims stellt „Seltsame Bewohner der Fensterbank“ vor und erklärt, was Farbreibsteine sind.

Die Mundart kommt ebenfalls im Heimatkalender 2016 nicht zu kurz. Karl Bertrams berichtet unter dem Titel „Trük – no Heem“ aus dem Dezember 1944. Passend dazu auch der Artikel von Heinz Dieken über den Luftkampf über Hilfarth im Februar 1944. Nicht nur die Grenzen von 1816, sondern auch die deutsch-niederländischen Grenzkorrekturen in den Jahren 1949 und 1963 werden Heimatkalender thematisiert. Dass die Autobahn im Kreisgebiet im kommenden Jahr 20 Jahre alt wird, daran erinnert Folkmar Pietsch.

Weitere Beiträge im Heimatkalender 2016 befassen sich mit den Oblaten des hl. Franz von Sales in Mareinberg, den frühen Naturschützer Ernst Diele und seine Obstbäume und die Spinnentiere im Kreis Heinsberg von der Milbe bis zum Weberknecht. Eingerahmt wird das Ganze durch das bewährte Kalendarium von Hans J. Limburg, die Neuerscheinungen an heimatkundlicher Literatur sowie den Jahresrückblick von Ulrich Hollwitz. Letzterer hat auch wieder für das Titelbild des neuen Heimatkalenders gesorgt. Es zeigt zum Abschluss der kleinen Titelbild-Serie „Gewässer im Kreis Heinsberg“ die Wurm in ihrem renaturierten Bett beim Frelenberg.

Dank des Einsatzes zahlreicher Sponsoren ist der Heimatkalender 2016 zum nach wie vor sehr günstigen Preis von 4,50 Euro erhältlich. Es gibt ihn in den örtlichen Buchhandlungen und im Bürger-Service-Center des Kreishauses.

Titelbild: Aufmacher vom
Heimatkalender 2016

Foto: Kreis Heinsberg

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
K R E I S   H E I N S B E R G

bürger-nah – heimat-nah

Freifunk Übach-Palenberg

zurück zur STARTSEITE

.