HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute

Stadtanzeiger Kreis Recklinghausen: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Recklinghausen. HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute, eine Informationsveranstaltung für Lehrer und Ausstellung im Jüdischen Museum Westfalen.

In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Westfalen kommt die Zeitzeugenausstellung  HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute vom 14.02. bis zum 08.05.2016 in das Jüdische Museum Westfalen nach Dorsten. Lehrerinnen und Lehrer sind vorab herzlich zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 04.02.2016, um 17 Uhr, im Vortragssaal des Jüdischen Museum Westfalen eingeladen.
HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute: Geschichte gemeinsam kennenlernen, erinnern und weitergeben.

Dieser Aufgabe widmet sich der Verein HEIMATSUCHER e.V. Das HEIMATSUCHER-Team ermöglicht Kindern und Jugendlichen ab der 4. Jahrgangsstufe einen altersgerechten Zugang zu diesem hochsensiblen Kapitel der deutschen Geschichte. Durch Portraits von jüdischen Überlebenden werden die Geschehnisse der Schoah über persönliche Erlebnisse nachfühlbar und greifbar. Auf diese Weise will HEIMATSUCHER e.V. einen Beitrag gegen Diskriminierung und Rassismus im Heute leisten.

SCHULKLASSEN- UND GRUPPENFÜHRUNGEN / WORKSHOPS
Unser größtes Anliegen ist die Arbeit mit jungen Menschen, insbesondere Schulklassen sind herzlich eingeladen. In unseren Führungen berichten wir persönlich von unserern Begegnungen mit Zeitzeugen. Wir leiten die Schülerinnen und Schüler an, eine Lebensgeschichte kennenzulernen und ermöglichen Ihnen, persönliche Worte in Form eines Briefes an die Überlebenden zu richten.

Ergänzend dazu bieten wir eine Führung durch das Jüdische Museum Wesfalen an und bieten die Gelegenheit das Judentum kennenzulernen. Wir bieten Workshops zu den Themen: Antijüdische Gesetze und Verordnungen im Nationalsozialismus, Anne Frank und Zivilcourage heute, an.

Fakten im Überblick:
Was? Informationsveranstaltung zur Zeitzeugenausstellung HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute für Lehrerinnen und Lehrer
Wer? HEIMATSUCHER e.V. in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Westfalen
Wo? Vortragssaal, Jüdisches Museum Westfalen, Julius-Ambrunn-Straße 1, 46282 Dorsten
Wann? Donnerstag, 04.02.2016, 17 Uhr

Interessierte bitten wir um Anmeldung per E-Mail an: kontakt@heimatsucher.eu
Kontaktieren Sie uns vorab, wenn Sie die Ausstellung mit einer Gruppe besuchen möchten möchten oder Fragen zu unserem didaktischen Programm haben: Tel.: 02363 – 45279

Anschließender Ausstellungszeitraum:
14.02. bis 08.05.2016 im Jüdischen Museum Westfalen, Julius-Ambrunn-Straße 1, 46282 Dorsten

Titelbild: Ausschnitt ais derBroschüre
HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute

Foto: Hartmut Urban – Quelle

zurück zur STARTSEITE