Industrie, Wirtschaft und Bildung '4 Punkt 0' - genial-nah.de

Stadtanzeiger Kreis Recklinghausen: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Recklinghausen.  Die digitalisierte Arbeitswelt schafft neue Anforderungen, die auch die Ausbildung junger Menschen beeinflusst – eine Herausforderung, die gleichzeitig zur Chance werden kann, lautet:Industrie, Wirtschaft und Bildung ‚4 Punkt 0‘

Darüber tauschten sich im Berufskolleg Ostvest in Datteln Akteure aus dem Industrie-, Wirtschafts- und Bildungssektor aus.

Ob in Handel, Industrie oder Handwerk: in allen Wirtschaftsbereichen werden zunehmend Arbeitsprozesse digitalisiert, Prozesse zentral gesteuert und Produkte im Zusammenspiel von Mensch und Maschine gefertigt. Diese veränderten Bedingungen der digitalen Arbeitswelt wirken sich auch auf den Bildungsbereich aus, in dem neue Kompetenzen für das spätere Berufsleben vermittelt werden müssen.

Um sich über diese neue Entwicklung auszutauschen, trafen sich im Berufskolleg Ostvest in Datteln Akteure aus Industrie, Wirtschaft und Bildung zur Fachtagung „Industrie, Wirtschaft und Bildung ‚4 Punkt 0’“. „Die Anforderungen der Berufswelt verändern sich ständig“, sagte Landrat Cay Süberkrüb. „Daran müssen wir unsere Vorstellung von Lernen und Bildungsgängen anpassen, um die jungen Menschen fit für den Beruf zu machen.“

Als Schulträger investiert der Kreis Recklinghausen daher stetig in die Berufskollegs, damit diese den neuen technischen Anforderungen entsprechen. So wurde beim Berufskolleg Ostvest mit den Schwerpunkten Technik, Wirtschaft und Informatik in Sanierung, Ausstattung und ein Werkstattgebäude investiert. „Diese Investitionen sind wichtig“, sagte Landrat Cay Süberkrüb. „Wir wollen den Schülerinnen und Schülern im Kreis Recklinghausen die beste Bildung und damit den besten Start ins digitalisierte Berufsleben ermöglichen.“

Vorträge von Dr. Wilfried Plaß zum Thema „Umsetzung von Industrie ‚4 Punkt 0‘ in der Region Ostwestfalen-Lippe“ und Klaus Hermsen über „Anforderungen von Industrie ‚4 Punkt 0‘ an IT-Dienstleister“ gaben die  Impulse für die anschließende Gesprächsrunde.

Die Veranstaltung „Industrie ‚4 Punkt 0‘, Wirtschaft ‚4 Punkt 0‘, Bildung 4.0“ war ein Beitrag zum Projekt „Glückauf in die Zukunft – Kreis Recklinghausen 2030“ im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Zukunftsstadt“.

Titelbild: Landrat Cay Süberkrüb zur allumfassenden
Herausforderung der nahen Zukunft: ‚4 Punkt 0‘

Foto: Kreis Recklinghausen – Quelle

zurück zur STARTSEITE