Informationsveranstaltung für Brandschutztechniker - genial-nah

Stadtanzeiger Kreis Borken: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Borken. Neue Richtlinien und gesetzliche Vorschriften im vorbeugenden Brandschutz und im Baurecht standen jetzt im Blickpunkt einer Dienstbesprechung für Brandschutztechniker der kreisangehörigen Kommunen. Ins Kreishaus Borken eingeladen hatte dazu der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Kreisverwaltung.

Der Brandschutzingenieur des Kreises, Artur Tekampe, referierte über die Neuerungen und stand zu allen anstehenden Fragen zudem Rede und Antwort. Teilnehmer der Veranstaltung war auch Dirk Kleiböhmer vom Feuerschutzdezernat der Bezirksregierung Münster Anschließend bestand Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch.
Zum Hintergrund:

Die Brandschutztechniker führen in den Städten und Gemeinden die gesetzlich vorgeschriebenen „Brandverhütungsschauen“ durch. Ziel solcher Überprüfungen sind weniger die privaten Einfamilienhäuser. Die Brandverhütungsschauen konzentrieren sich vielmehr auf Gebäude und Einrichtungen, die besonders brandgefährdet sind oder bei denen im Brandfall viele Menschen oder bedeutende Sachwerte betroffen sein können. Dazu zählen beispielsweise Altenheime, Krankenhäuser, Schulen, aber auch Geschäftslokale und Gewerbebetriebe.

Titelbild: Die Brandschutztechniker mit Referent Artur Tekampe (4. v.l.)
und Kreisbrandmeister Johannes Thesing (hintere Reihe Mitte)

Foto: Kreis Borken – Quelle

zurück zur STARTSEITE