StädteRegion Aachen. Ein kulturelles Straßenfestival mit Namen „Lothringair“ findet an diesem Samstag, den 13. Juni erstmals unter Beteiligung der StädteRegion Aachen statt.

Für die StädteRegion Aachen ist das Open-Air-Fest eine Premiere: Zum ersten Mal werden verschiedene Ämter mit eigenen Programmpunkten vor Ort sein. Zwischen 14.00 und 22.00 Uhr wird auf der Herzog- und Lothringerstraße ein bunter Mix aus Konzerten, Kunstaustellungen, Tanzperformances, Theater und Lesungen verschiedenster Künstler angeboten. So ein kulturelles Straßenfestival ist u.U. ein Wagnis. Ziel ist, mit zahlreichen Aktionen auf Themen wie Inklusion, Klimaschutz, Bildung, Fahrrad und kulturelle Vielfalt aufmerksam zu machen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Street-Food-Köche werden das Festival mit kulinarischen Highlights bereichern. Der Eintritt ist frei.

Die StädteRegion will ein solches kulturelles Straßenfestival nach Kräften unterstützen und bietet den Besuchern in Kooperation mit Projektpartnern zahlreiche Highlights an. In der Dreifaltigkeitskirche (Zollernstraße 17) findet bereits ab 10.30 Uhr das Kinder- und Jugendtanzfestival „Dance 4 Pänz“ statt, das durch das Bundesprogramm „Chance Tanz“ gefördert und vom städteregionalen Bildungsbüro vor Ort koordiniert wird. Das Tanztheater Mobil sorgt mit dem Workshop „Kistenzauber zum Zuschauen und Mitmachen“ für Vergnügen bei Groß und Klein. Das Tanzstück „Goys and Birls“ (Beginn 17.00 Uhr) rundet das Kinder- und Jugendtanzfestival ab.

Im „Fahrradkino“ auf der Herzogstraße können Besucher ab 14.00 Uhr gleich mehrere spannende Dinge auf einmal erleben: Filmspaß, Infos zu Radfahren in der Region, Konditionstraining und aktive Stromerzeugung als Beitrag für den Klimaschutz. Mehrere Filme stehen hier zur Auswahl. Gefördert wird das Projekt über die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V.

So ein kulturelles Straßenfestival bietet noch viel mehr. Ebenfalls um 14.00 Uhr können Kinder unter dem Motto „ich + du = wir in der StädteRegion Aachen“ bunte Figuren aus Holz mitgestalten (Herzogstraße). Verschiedenheit soll als Normalität und kulturelle Vielfalt als Gewinn für die Gesellschaft begriffen werden.

Zur gleichen Zeit wird in der Jugend- und Drogenberatung (Herzogstraße) „Just Trust“, ein Sinnes-Parcours unter Leitung von Photini Meletiadis, angeboten. Die Welt der Sinne und Phantasien soll dargestellt und erlebt werden. Dies ist gerade für Menschen mit einer Behinderung sehr wichtig, die körperlich eingeschränkt sind. Gefördert wird das Projekt vom städteregionalen Inklusionsamt.

 

Im Kloster St. Alfons (Alfonsstraße 44) wird ab 16.00 Uhr die musikalische Lesung „Der alte König in seinem Exil“ nach einem Text von Arno Geiger aufgeführt. Ganz zentral wird hier das Thema „Alzheimer“ angesprochen.

Die Aufführung „Democracy“ des Tanztheaters cieLaroque unter Leitung von Helene Weinzierl widmet sich schließlich dem Thema „Demokratie“ und humorvollen Betrachtungen des Konsumverhaltens von Menschen (Herzogstraße 4, 19.30 Uhr).

 

Das Straßenfest „Lothringair“ wird vom Verein Lothringair e.V. organisiert. Der Verein setzt sich aus Menschen zusammen, die im Viertel rund um die Lothringerstraße leben und arbeiten: Kulturschaffende, Ladenbesitzer, Gewerbetreibende und Anwohner. Erstmals ist in diesem Jahr die StädteRegion Aachen mit eigenen Programmpunkten vor Ort.

 

Titelbild: Am 13. Juni findet in Aachen
bereits zum dritten Mal das
Straßenfestival „Lothringair“ statt.
Ein kulturelles Straßenfestival  vom Feinsten.
Die StädteRegion nimmt erstmals
mit eigenen Programmpunkten teil.

Foto: Greta Arntz –
(Die Bildrechte zum Abdruck sind vorhanden)

zurück zur STARTSEITE