Landrat besucht HertaWerk - Stadtanzeiger genial-nah.de

Stadtanzeiger Kreis Recklinghausen: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Recklinghausen. Landrat Cay Süberkrüb besuchte mit Mitarbeitern des Fachbereichs Umwelt der Kreisverwaltung Recklinghausen das HertaWerk in Herten.

Von der Leitung vom HertaWerk erhielt der Landrat dabei einen genauen Einblick in die neu gebaute Produktionsstätte des Fleisch- und Wurstwarenproduzenten.

Seit Jahrzehnten ist die Firma Herta mit ihrem produzierendem HertaWerk in Herten weit über die Grenzen des Kreises Recklinghausen hinaus bekannt. Vor zwei Jahren wurde auf dem Werksgelände in Herten der Bau einer komplett neuen Wurstwarenfabrik fertiggestellt.

Der Fachbereich Umwelt der Kreisverwaltung war im umfangreichen Genehmigungsverfahren des Neubaus ein wichtiger Ansprechpartner. Landrat Cay Süberkrüb machte sich daher vor Ort selbst ein Bild von der Produktionsstätte. „Die Neuerungen sind beindruckend“, sagt Cay Süberkrüb. „Ich freue mich, dass hier in die Zukunft investiert wird und auch wir durch unsere Arbeit als Ordnungsbehörde zur Sicherung des Standortes beitragen konnten.“

Titelbild: (v.l.n.r.) Gerhard Lindemann (Fachdienst Umwelt,
Kreis Recklinghausen), Friedhelm Kahrs-Ude (Fachbereichsleiter
Umwelt, Straßen und Geoinformation, Kreis Recklinghausen),
Hans-Jürgen Görß (Ressortleiter Untere Immissionsschutzbehörde,
Kreis Recklinghausen), Landrat Cay Süberkrüb, Holger Sitzler
(Werksleiter und Geschäftsführer Herta-Werk Herten),
Markus Vormann (Technischer Leiter Herta-Werk Herten),
Ben Whitehead (Abteilungsleiter Verpackung Herta-Werk Herten),
Ralf Brümmer (Produktionsleiter Herta-Werk Herten) 

Foto: Kreis Recklinghausen – Quelle

zurück zur STARTSEITE