Logo-Wolfsburg-100

Stadtanzeiger Wolfsburg: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Wolfsburg. Erstmals nimmt das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum am Bundeswettbewerb lyrix einem „Schülerwettbewerb für junge Dichter mit Klasse“ teil.

Lyrix wird in Kooperation vom Deutschlandfunk, dem Deutschen Philologenverband und dem Deutschen Museumsbund veranstaltet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 20 Jahren sind eingeladen, sich dichtend zu monatlich wechselnden Leitmotiven zu Wort zu melden. Zwölf Museen aus ganz Deutschland beteiligen sich an diesem lyrischen Wettstreit, indem jedes ein passendes Monatsexponat zur Verfügung stellt. Inspiration gibt zudem ein zeitgenössisches Gedicht.

Im Monat Dezember 2015 war lyrix unter der Überschrift „Unpolitische Lieder!?!“ ausgeschrieben. Hoffmann von Fallersleben und seine Gedichtsammlung „Unpolitische Lieder“ aus dem Jahr 1840 stehen Pate. Als Museumsexponat wählte das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum eine Spardose aus dem Hoffmann’schen Haushalt: Der Verfasser unter anderem des „Lieds der Deutschen“, dessen dritte Strophe Deutschlands Nationalhymne ist, kritisierte mit seinen hochpolitischen und frechen Verse die bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse in seiner Zeit des 19. Jahrhunderts. Deswegen verlor er seine Professur, ein gesichertes Einkommen und sogar sein Aufenthaltsrecht in vielen der damaligen deutschen Länder. Dennoch gelang es ihm, durch den Verkauf seiner Texte ein größeres Vermögen anzusparen.

Martin Piekar, 25 Jahre jung, gewann beim Wettbewerb 2010 den lyrix Preis und inspirierte im Dezember 2015 mit seinem Gedicht „Drink responsibly Oder die Samstagnachtspekulation“ die diesjährigen Nachwuchsdichter. Im Januar 2016 wird er zu Gast sein im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum und Neuntklässlern des Wolfsburger Ratsgymnasiums Tipps beim Schreiben von Gedichten geben.

Und wie es sich für einen richtigen Wettbewerb gehört, gibt es auch bei lyrix Preise zu gewinnen: Neben Präsenten, die das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum stiftet, kürt eine prominent besetzte Jury die 12 Jahresgewinner 2015. Diese werden 2016 zu einer Schreibwerkstatt nach Berlin eingeladen. Mitmachen lohnt sich – auch im kommenden Jahr wieder, wenn der Wettbewerb von lyrix in eine nächste Runde startet. Mehr Informationen sind zu erhalten unter: www.deutschlandfunk.de./lyrix.

Titelbild: Eine Spardose aus dem Haushalt
Hoffmanns von Fallersleben inspiriert beim
Wettbewerb lyrix zum Dichten.

Foto: Hoffmann-von-Fallersleben-Museum – Quelle

zurück zur STARTSEITE