Münsteraner Maler Fritz Grotemeyer - Stadtanzeiger genial-nah.de

 Stadtanzeiger Münster: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Münster.  Der münstersche Maler Fritz Grotemeyer war 1916 als Kriegsberichterstatter in den Orient gekommen und reiste von Konstantinopel (Istanbul) bis in die Wüste Sinai.

Anders als geplant konnte Fritz Grotemeyer  auf dieser Reise kein Kriegsgeschehen festhalten. Er fertigte aber zahlreiche Zeichnungen und Ölskizzen an. Das Gemälde „Ansicht von Jerusalem“ (1922) zeigt friedlich weidende Schafe vor den Toren der Stadt (Foto). Die Arbeiten aus dieser Zeit sind in einer Ausstellung im Stadtmuseum zu sehen. Was der Künstler im Osmanischen Reich erlebte und was er auf Papier festhielt, erläutert Dr. Alfred Pohlmann beim nächsten Mittwochstreff im Stadtmuseum. Der Vortrag „Die Orientreise des Malers Fritz Grotemeyer 1916“ beginnt am 26. Oktober um 16.30 Uhr. Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist das Museumsfoyer (3 / 2 Euro).
(SMS)

Titelbild: Jerusalem aus Grotemeyers Orientreise

Foto: Stadt Münster  – Quelle

zurück zur STARTSEIT