Schmuggler im Aachener Grenzgebiet - genial-nah.de

Stadtanzeiger Aachen: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Aachen. Zum Schmuggler im Aachener Grenzgebiet gibt es zu Zeiten, als Grenzhäuschen und Grenzstationen das Bild der Grenze prägten, viele Geschichten zu erzählen. 

Als man noch nicht ohne weiteres nach Belgien und in die Niederlande fahren konnte, waren die Preisunterschiede jenseit der Grenzen so hoch, dass Schmuggler nach dem Zweiten Weltkrieg beispielsweise mit Kaffee- und Butterschmuggel ein erträgliches Einkommen hatten.

Die Ausstellung „MokkaTürc & Marihuana“ erzählt diese Geschichten und zeigt, was wann und wie geschmuggelt wurde.

Für große und kleine Schmuggler gibt es Familienführungen durch die Ausstellung „MokkaTürc & Marihuana“. In der Museumswerkstatt können Kinder und Eltern zusammen ein Schmugglerspiel für Spürnasen gestalten, Schmuggelverstecke und Geheimfächer bauen, Zöllnermützen und Kellen kleben und ihre ganz persönlichen Schmuggelgeschichten erzählen!

Sonntag, 06.03.2015, von 10.00 – 18.00 Uhr
Familienführungen für Groß und Klein: um 11.00 / 12.00 / 14.00 Uhr im Centre Charlemagne, Katschhof 1, 52062 Aachen

Im Rahmen der Ausstellung „Mokka Türc & Marihuana. Schmuggel an der Aachener Grenze“
Verlängert bis 17. April 2016

Der Eintritt für Familien mit Kindern bis 18 J. ist frei.

Titelbild: Zollstreife vor der gesprengten
Grenzbefestigung zur Abwehr
der Schmuggler

Foto: Stadt Aachen

lesen Sie hier mehr zu AACHEN

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
A A C H E N

bürger-nah – heimat-nah

Schmuggler im Aachener Grenzgebiet - genial-nah.de

zurück zur STARTSEITE