SRAC_Ko_oSichel

Stadtanzeiger StädteRegion: Nachrichten aus der Region. – news: #genial-nah

StädteRegion Aachen. Seit 15 Jahren finden in der StädteRegion Aachen die Schultheatertage im Rhythmus von zwei Jahren statt. Im kommenden Jahr ist es wieder soweit.

Alle interessierten Schulen können sich bis 31. Oktober anmelden. Als Kooperationspartner der StädteRegion Aachen ist der Kreis Düren ebenfalls wieder dabei. Künstler aus der Region sowie aus Großstädten wie Berlin und Hamburg erarbeiten mit Schülern und Lehrern ein professionelles Bühnenstück. Dabei ist es ihnen selbst überlassen, ob sie ein bereits bekanntes Stück einstudieren, oder ein eigenes Werk erschaffen. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Die Steuergruppe der Schultheatertage – unter anderem Vertreter des Bildungsbüros, des Schulamtes, des Kreises Düren und der Aachener Kultur- und Theaterinitiative AkuT e.V.- haben jetzt den Startschuss für die neue Auflage gegeben. Die Aufführungen im Rahmen der Schultheatertage finden von April bis Juni 2016 statt, der Eintritt zu den einzelnen Veranstaltungen ist frei. 

„Die Gestaltung eines Theaterstücks ist ein wichtiger Bestandteil für die Inklusion von Kindern“, so Anja Terodde vom Projektteam für die  Grundschulen. „Wenn sie kreativ sind, wachsen sie über sich hinaus.“ Insbesondere soziale und kulturelle Kompetenzen werden im Rahmen der Schultheatertage gestärkt und schaffen eine gute Basis. Diese ist auch gerade für nicht-deutschsprachige Kinder wichtig. Für die Kulturanbieter in der StädteRegion sind die Schultheatertage von großem Nutzen, da hilfreiche Netzwerke von Akteuren geschaffen werden, bei denen ein reger Wissensaustausch stattfindet.
Gabriele Roentgen, Leiterin des Bildungsbüros der StädteRegion Aachen, sieht Theaterspielen als „pädagogisches Prinzip, bei dem „die Weiterentwicklung von Kindern, Jugendlichen und den Lehrern im Vordergrund steht.“

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der teilnehmenden Schulen immer weiter gestiegen. Waren es bei der Premiere der Schultheatertage noch 23 Schulen mit rund 700 Schülern, so wurden zuletzt schon 56 Schulen mit 2.000 Schülern gezählt. Besonders freut es die Veranstalter, dass sich mit Blick auf 2016 auch wieder Schulen aus den Niederlanden und Belgien für eine Anmeldung interessieren. Die Spielorte verteilen sich in der gesamten StädteRegion unter anderem auf die Bühnen vom Theater 99, der Burg Wilhelmstein, dem Grenzlandtheater, sowie dem Jugendstilkraftwerk Heimbach, Schloss Burgau und der Fabrik Becker und Funck im Kreis Düren.

Bis zum 31. Oktober haben nun alle Schulen noch die Möglichkeit, sich für die Schultheatertage anzumelden. (www.schultheatertage.eu) Außerdem finden sowohl am 02. September für die weiterführenden Schulen, als auch am 03. September für die Grundschulen Infoveranstaltungen statt. Die Verantwortlichen betonen, dass die Schultheatertage nicht nur für die Schüler und deren Angehörigen gedacht sind, sondern alle Interessierten willkommen sind.

Titelbild: Testen vorab die Kostüme
für die Schultheatertage 2016
( v.l.n.r.) Anja Terodde (Projektteam
der Grundschulen), Gabriele Roentgen
(Leiterin des Bildungsbüros der StädteRegion
Aachen), Franziska Floss (Kulturamt Düren),
Renate Katz (Schulrätin im Schulamt der StädteRegion),
Thomas Lüttgens (KOMM Düren), Stefanie Mrotzek
(Projektteam der Grundschulen), Jutta Kröhnert
(AkuT e.V.) und Nadeja Pondeva (Bildungsbüro).

Foto: StädteRegion Aachen

zurück zur STARTSEITE