Seniorenbegleiter wurden zertifiziert - genial-nah.de

Stadtanzeiger Magdeburg: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Landeshauptstadt Magdeburg.  Die Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, Simone Borris, hat an 16 ehrenamtlich engagierte Magdeburgerinnen und Magdeburger die Zertifikate als Seniorenbegleiter für den Abschluss des Ausbildungskurses „Fit für den Besuchsdienst“ überreicht.

Die künftigen Seniorenbegleiter haben in den vergangenen Wochen umfangreiche Kenntnisse erworben, um für Träger von Besuchsdiensten aktiv zu werden und allein lebenden älteren Menschen Zuwendung und Zeit zu schenken.

„Die Seniorenbegleiter nehmen sich Zeit für Gespräche, hören zu, lesen vor oder gehen mit älteren Menschen zusammen spazieren“, so die Sozialbeigeordnete Simone Borris. „Die gemeinsam verbrachte Zeit bringt Freude und Abwechslung in den Alltag älterer Magdeburger. Ich wünsche den ehrenamtlichen Mitstreitern viel Erfolg bei ihrem künftigen Wirken.“

Den 16 neuen Seniorenbegleitern wurden mit dem Grundkurs „Fit für den Besuchsdienst“ grundlegende Kenntnisse und praktische Tipps zum Umgang mit älteren Menschen vermittelt, Möglichkeiten und Grenzen des Engagements aufgezeigt, Informationen zu möglichen Unterstützungsangeboten für Ältere in der Landeshauptstadt gegeben sowie Einsatzstellen, die Besuchsdienste an ältere Menschen vermitteln, vorgestellt. „Wir wollten den Ehrenamtlichen bereits während des Kurses die Engagementmöglichkeiten aufzeigen und wünschen uns, dass möglichst viele der Teilnehmer nach dem Kurs aktiv werden“, begründet Simone Borris die Ausbildungsinhalte.

Der Kurs wurde in einer Kooperation zwischen dem Sozial- und Wohnungsamt, der Volkshochschule und der Freiwilligenagentur durchgeführt und von Trägern verschiedener Besuchsdienste aktiv mitgestaltet. „Mein Dank gilt allen Partnern der Ausbildungsreihe, insbesondere dem Malteser Hilfsdienst und der Seniorenresidenz Am Eiskellerplatz“, so die Sozialbeigeordnete. „Durch die Vielzahl der Mitwirkenden haben die Seniorenbegleiter ein lebendiges und praxisnahes Bild von ihrem späteren Einsatzgebiet erhalten.“ Im Rahmen der Ausbildung haben sich darüber hinaus auch der MWG-Nachbarschaftshilfeverein, der Verein Barriereloses Umfeld, der Besuchsdienst der Pfeifferschen Stiftungen und das Alten- und Service-Zentrum in Olvenstedt vorgestellt.

Der Grundkurs „Fit für den Besuchsdienst“ besteht aus acht aufeinanderfolgenden Modulen mit jeweils drei Zeitstunden und schließt mit einem Zertifikat ab. Ein neuntes Modul bietet vier Monate nach Abschluss des Kurses die Möglichkeit zur Reflexion und zum Erfahrungsaustausch. Ergänzend dazu werden Vertiefungskurse mit verschiedenen Schwerpunktthemen angeboten. Der nächste Kurs startet im Frühjahr 2017. Anmeldungen sind nach Erscheinen des Programms der Volkshochschule möglich.

Hintergrund des Angebotes ist, dass heute immer mehr ältere Menschen allein leben und auf sich gestellt sind. Sie haben keine Angehörigen mehr, können die Wohnung oder das Haus nicht mehr verlassen, weil sie krank oder nicht mehr mobil sind. Die Bewältigung des Alltags kostet sie viel Kraft und Begegnungen und Gespräche mit Mitmenschen werden immer weniger. In dieser Situation freuen sich viele ältere Menschen über Besuch – über jemanden, der sich ihnen zuwendet und gemeinsame Zeit verbringt. Hier können ehrenamtliche Besuchsdienste wichtige Unterstützung leisten.

Titelbild: Seniorenbesuchsdienst –
16 Seniorenbegleiter erhielten
ihre Zertifikate nach bestandener
Ausbildung

Foto: Stadt Magdeburg

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
M A G D E B U R G

bürger-nah – heimat-nah

Seniorenbegleiter wurden zertifiziert - genial-nah.de

zurück zur STARTSEITE