Siegerfohlen der 6. Euregio-Pferdeschau aus Herzogenrath

Stadtanzeiger StädteRegion: Nachrichten aus der Region. – news: #genial-nah

StädteRegion Aachen.  Die Pferdezüchter aus der StädteRegion Aachen konnten bei der 6. Euregio-Pferdeschau im Dressurstadion der Aachener Soers wieder beachtliche Erfolge feiern.

Besonders die Züchter von rheinischen und hannoveranischen Warmblutfohlen hatten Grund auf der 6. Euregio-Pferdeschau zur Freude. Bestes Stutfohlen im ersten Ring mit dressurbetonter Abstammung  – und Siegerfohlen aller dressurbetonten Warmblutstutfohlen – wurde die sehr bewegungsstarke Tochter des Negro aus der Cosima von Clever Boy. Züchter und Besitzer dieses Goldfohlens ist die Familie Meulenbergh aus Herzogenrath. Insgesamt wurden rund 200 Stuten und Fohlen von der fachkundigen Kommission ins Zuchtbuch eingetragen und prämiert. Acht Goldmedaillen wurden dabei verliehen und 21 Zulassungen für die Elitestutenschau in Wickrath ausgesprochen. Diese Bilanz spricht für die hervorragende Qualität der Stuten und Fohlen auf der Schau. Veranstalter waren die Pferdezuchtvereine der Kreise Heinsberg und Düren, sowie der Pferdezuchtverein der StädteRegion Aachen.

Zunächst wurden die drei- und vierjährigen Stuten der Abteilung B mit einer großen Rassenvielfalt präsentiert. Es wurden Shetland-, Lewitzer-, Reitpony-, Fjord-, Haflinger- und Kaltblutstuten vorgestellt. Bei den Shetlandstuten erreichte der Nachwuchszüchter Glenn Schroiff aus Aachen einen guten dritten Platz. Mit der dreijährigen Stute Amba von Aber Hallo gewann er eine Silbermedaille.

Bei den Reitponystuten überzeugte die dreijährige Stute Morgenstern’s Devina von FS Don’t Worry. Neben der Silbermedaille gewann sie auch den Reservesiegertitel aller Stuten der verschiedenen Rassen und erhielt die Zulassung für die Elitestutenschau. Züchter und Aussteller ist das Gestüt zum Morgenstern in Büllingen. Das Gestüt ist Mitglied des Pferdezuchtvereins der StädteRegion Aachen und in Belgien beheimatet.

Bei den drei- und vierjährigen Warmblutstuten der Abteilung A, konnte die Zuchtstätte Rudi Henn aus Simmerath auf der 6. Euregio-Pferdeschau eine Silbermedaille und einen zweiten Platz feiern. Neben der Medaille erhielt die wunderschöne Fürstenball-Tochter Fürstenliebe RH auch die Zulassung für die Elitestutenschau.

Den Ring der deutschen Classic-Ponyfohlen führte Lucienne Gehlen aus Waimes in Belgien direkt mit zwei Goldmedaillenfohlen von dem Vererber Bestboy an. Wie auch schon bei den dreijährigen Reitponystuten konnte das Gestüt zum Morgenstern den Sieger bei den Reitponyfohlen stellen. Das bewegungsstarke Stutfohlen von FS Numero Uno wurde mit der Goldmedaille prämiert. Es wurde Siegerfohlen der Abteilung B aller Rassen. Auch der zweite Platz in diesem Ring ging an die Zuchtstätte Morgenstern für das Hengstfohlen von FS Don’t Worry. Rolf Biervert aus Aachen konnte den 1C Preis für das Stutfohlen von FS Mr. Right gewinnen.

Am Nachmittag präsentierten die Züchter die rheinischen und hannoveranischen Warmblutfohlen. Bei den Springbetonten Hengstfohlen gewann Andre Uphoff aus Herzogenrath mit dem Hengstfohlen von A la Carte NRW aus einer Wietvot-Tochter einen Silbermedaille und einen 1C-Preis. Bestes Stutfohlen im ersten Ring mit dressurbetonter Abstammung wurde die sehr bewegungsstarke Tochter des Negro aus der Cosima von Clever Boy. Züchter und Besitzer dieses Goldfohlens und Siegerfohlen aller dressurbetonten Warmblutstutfohlen ist die Familie Meulenbergh aus Herzogenrath. Den 1B-Preis und eine Silbermedaille erhielt Arthur Janczak aus Stolberg für die Londontime x Stedinger-Tochter. Im dritten Ring der Stutfohlen gewann das Goldberg x Carabas-Fohlen des Züchters Rudi Henn aus Simmerath eine Silbermedaille.

Den ersten Ring der dressurbetonten Hengstfohlen führten drei belgische Züchter auf der 6. Euregio-Pferdeschau aus dem Pferdezuchtverein der Städteregion Aachen an. Roger Ballmann gewann mit dem exzellenten Hengstfohlen von Veneno aus der Staatsprämienstute Fairlight eine Goldmedaille und die Schärpe für das beste dressurbetonte Hengstfohlen der Schau. Fairlight unterstrich mit dem dritten goldprämierten Fohlen in Folge ihre außergewöhnliche Zuchtleistung. Ebenfalls mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurde das Fohlen von Fantastic aus einer Rotspon-Mutter. Züchter des späteren Reservesiegerfohlens ist Peter Koonen. Auch den dritten Platz in diesem Ring gewann ein Nachkomme des Venenos aus einer Mutter von Lord Loxley. Rebecca Bongartz aus Amel traf die züchterische Entscheidung. Karin Kirsten Röper wurde mit der Silbermedaille und dem 1C-Preis für das Quotenkönig x Laomedon-Fohlen ausgezeichnet.

Im dritten Ring siegte ein sehr edles Hengstfohlen vom Trakehner Hengst Millennium aus einer De Niro Mutter aus der sehr erfolgreichen Zucht- und Ausbildungsstätte Hans & Johannes Rueben aus Würselen.

Titelbild: Bestes Stutfohlen im ersten Ring mit dressurbetonter Abstammung  
wurde auf der 6. Euregio-Pferdeschau die sehr bewegungsstarke Tochter des
Negro aus der Cosima von Clever Boy. Züchter und Besitzer dieses Goldfohlens
ist die Familie Meulenbergh aus Herzogenrath. 

Foto: Andrea-Wolters-Fotoportopro

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
S T Ä D T E R E G I O N   A A C H E N

bürger-nah – heimat-nah

Siegerfohlen der 6. Euregio-Pferdeschau aus Herzogenrath

zurück zur STARTSEITE