SOUNDSEEING VI startet: Ein Augen- und Ohrenschmaus

Stadtanzeiger Kreis Steinfurt: Nachrichten aus dem Kreis – news: genial-nah

Kreis Steinfurt.  Die bundesweit einmalige Klangkunstreihe SOUNDSEEING startet am Sonntag, 6. März, um 19 Uhr im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel mit einer Ausstellung des belgischen Klangkünstlers Aernoudt Jacobs.

Die Ausstellungseröffnung von SOUNDSEEING beginnt mit einer gemeinsamen Konzert-Performance von ihm und dem Musikprofessor Stephan Froleyks. Seit 2009 ist dieser der Kurator des erfolgreichen Projekts rund um Musik und Kunst, Klänge und Geräusche, das seiner Zeit gemeinsam vom DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel und dem cuba-cultur in Münster ins Leben gerufen wurde. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Halb wissenschaftliches Experiment, halb Kunstwerk steht bei Jacobs die Interaktion zwischen seinen Objekten und der Architektur des Raums im Mittelpunkt. Im DA, Kunsthaus wird er vier Installationen aus verschiedenen Schaffensperioden einrichten. Seine komplexen und hochtechnischen Werke sind äußerst sensible Klangstudien, die bisher nicht wahrgenommene Facetten unseres akustischen Universums hör- und erlebbar machen.

Rattern, zwitschern, pfeifen und knattern: Auch im sechsten Jahr stellen zehn Partner aus dem ganzen Münsterland vom 6. März bis zum 23. Oktober wieder gemeinsam ein vielfältiges Klangkunst-Programm mit Ausstellungen, Workshops und Konzerten auf die Beine. Neben Jacobs bespielen weitere nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler mit ihren Klangobjekten, Installationen, neuartigen Musikstilen und faszinierenden Instrumenten verschiedene Umgebungen.

Erlebnisorte für Klangkunst werden Räume des Klosters Bentlage in Rheine, das KuBAaI in Bocholt, das cuba-cultur in Münster, das Kunstmuseum in Ahlen, die Landesmusikakademie NRW in Heek, die Burg Vischering in Lüdinghausen, der Eiskeller Altenberge und das LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt. Künstlerische Arbeiten von Ralf Schreiber, Tina Tonagel, Aernoudt Jacobs, Peterjan Ginckels, Miki Yui und der Klangkunst-Klasse von Prof. Andreas Oldörp (Kunsthochschule Saar) entstehen speziell für diese Orte und nehmen direkten Bezug auf inhaltliche und formale Aspekte.

Konzerte mit dem Ensemble Atonor, dem Markus-Stockhausen-Ensemble, dem Duo Pierre Charial und Michael Riessler, Ralf Schreiber, Tina Tonagel, Miki Yui und dem Schlagzeugensemble „SPLASH – Percussion NRW“ eröffnen den Besuchern neue musikalische Klangwelten. Workshop-Highlights für kleine und große Klangkunstfreunde bieten Ralf Schreiber mit seinen Klangkunstrobotern und Peter Ausländer, der mit Klangstationen an verschiedenen Stationen im Münsterland halt machen wird.

Die Federführung für das Projekt SOUNDSEEING liegt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal bei der Landesmusikakademie NRW.

Titelbild: Neben der Arbeit „Phantom Melodies“
wird Aernoudt Jacobs ab 6. März noch drei weitere
seiner Arbeiten bei SOUNDSEEING im DA,
Kunsthaus Kloster Gravenhorst
 präsentieren.

Foto: Kreis Steinfurt – Quelle

zurück zur STARTSEITE