Stadtrundfahrt in Sachen Klimaschutz - genial-nah.de

Stadtanzeiger Herten: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Herten.  Die Schülerinnen und Schüler der 4b aus der Waldschule haben sich die Kapuzen über den Kopf gezogen. Das bisschen Regen und Hagel macht ihnen nichts aus. Schließlich wollen sie vor Ort etwas lernen über das Alte Dorf Westerholt: Gemeinsam mit den Hertener Stadtwerken sind sie auf Stadtrundfahrt.

Während der Stadtrundfahrt ist es bis kurz vor dem Ausstieg aus dem Bus der Vestischen an der Schlossstraße noch trocken gewesen: Nach einer Erkundung des Betriebsgeländes der Stadtwerke an der Herner Straße haben die Kids den Aufstieg auf die Halde Hoheward genossen. Einem kurzen Schauer zwischendurch sind sie im Keller des Copa Ca Backum entgangen: Hier hat Mitarbeiter Jens Wiesmann ihnen die Schwimmbadtechnik gezeigt.

Vor allem geht es bei der Stadtrundfahrt aber um das Thema Energie: Die Schülerinnen und Schüler erfahren viel über das Versorgungsnetz der Hertener Stadtwerke. Sie lernen, dass auf den Dächern der Stadt schon zahlreiche Photovoltaik-Anlagen klimafreundlichen Strom produzieren. Und sie sind schon gespannt auf das neue Windrad der Ruhrwind GmbH auf der Halde Hoppenbruch, das sich zurzeit im Bau befindet.

Zum Ende des Rundgangs durch die Fachwerk-Siedlung im Alten Dorf sind die Kids schon wieder fast komplett getrocknet – Aprilwetter eben. Dann geht es zurück zur Schule. Am nächsten Tag können die Schülerinnen und Schüler beweisen, dass sie beim Ausflug aufgepasst haben: Ein Quiz zur Wiederholung der wichtigsten Themen der Stadtrundfahrt bekommen sie zum Abschied mit auf den Weg.

Im Vorfeld der Hertener Klimawoche hatte sich die Klasse und mit ihr zahlreiche weitere vierte Klassen aus dem Stadtgebiet um einen Stadtrundfahrt-Termin beworben – und gewonnen. In diesem Jahr gehen außerdem zwei Klassen der Comeniusschule und eine Klasse der Süder Grundschule mit den Stadtwerken auf Tour.

Herten beteiligt sich gemeinsam mit Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck an den Klimawochen Ruhr, einem Projekt der Klima.Expo NRW: Vier Städte in der Emscher-Lippe-Region zeigen vom 25. April bis 1. Mai gemeinsam, wie den Herausforderungen des Klima- und Strukturwandels zusammen mit den Menschen vor Ort begegnet werden kann. Im Rahmen der Hertener Klimawoche werden noch folgende Veranstaltungen angeboten:

– Bis Sonntag, 1. Mai: Vergünstigte Pedelec-Leihtarife  (Besucherzentrum Hoheward)
– Samstag, 30. April, ab 11 Uhr: Sonnentag mit Solarherstellern (Firma SWB, Karl-Hermann-Straße 14)
– Samstag, 30. April, ab 14 Uhr: Anradeln der Stadt Herten, Start und Ziel: Zeche Schlägel und Eisen
– Sonntag, 1. Mai, ab 10 Uhr: Pedelec-Tour zu Graffiti-Stationen der Hertener Stadtwerke (Besucherzentrum Hoheward)

Titelbild: Die 4b der Waldschule erkundet
bei der Stadtrundfahrt auch die Leitwarte
der Hertener Stadtwerke.

Foto: Stadt Herten

lesen Sie hier mehr zu HERTEN

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
H E R T E N

bürger-nah – heimat-nah

Stadtrundfahrt in Sachen Klimaschutz - genial-nah.de

zurück zur STARTSEITE