Wappen-Kreis-Viersen-Jedermann-1200

Stadtanzeiger Kreis Viersen: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Viersen. Der letzte Krieg auf niederrheinischem Boden liegt 70 Jahre zurück. Dass die Gräuel des Kriegs dennoch nicht vergessen werden, liegt auch an der Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter und Spendensammler vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge (VDK).

„Vielen Dank, dass Sie die Friedensarbeit in die Städte und Gemeinden des Kreises Viersen tragen‟, sagte Landrat Peter Ottmann anlässlich des Geschäftsführertreffens vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen in Grefrath. Während der letzten Haus- und Straßensammlung konnten im Kreis Viersen rund 11.850 Euro für die Friedensarbeit des VDK sowie die Kriegsgräber- und Gedenkstätten im Kreis Viersen gesammelt werden.

Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge - Stadtanzeiger

Kevin Gröwig (2.v.l.), kommissarischer Leiter des Niederrheinischen Freilichtmuseums, führt die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Kreis Viersen über das Gelände. Foto: Benedikt Giesbers

 

Bereits seit dem Jahr 1970 setzt sich Manfred Hages aus Willich für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge ein. Landrat Ottmann verlieh Hages für dessen 45 Jahre als Geschäftsführer des VDK-Ortsverbands Neersen die Albert-Schweitzer-Medaille. Judit Zybell aus Brüggen – seit 2002 Geschäftsführerin der örtlichen VDK-Gruppe – legt ihr Amt nieder. Für sie übernimmt Claudia Sieben.

Die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge werden auch in diesem Jahr im Rahmen der Haus- und Straßensammlung im Kreisgebiet unterwegs sein. Die Sammlung findet bundesweit vom 30. Oktober bis 15. November statt. Der Erlös unterstützt das weltweite Bemühen vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge, das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu wahren. Insbesondere durch eine engagierte Jugendarbeit bringt der VDK junge Menschen dazu, sich mit der deutschen und europäischen Geschichte auseinanderzusetzen und leistet so einen Beitrag für den Frieden und die Völkerverständigung.

Vor der Sitzung hatte Kevin Gröwig, kommissarischer Leiter des Niederrheinischen Freilichtmuseums, die Gruppe über das Gelände geführt. Auf großes Interesse bei den Gästen stießen der Neubau des Eingangsgebäudes, das neukonzipierte Spielzeugmuseum sowie die Ausstellung bäuerlichen Lebens am Niederrhein in der Hofanlage Rasseln.
www.kreis-viersen.de
www.volksbund.de
Spendensammler gesucht
Für alle neun Städte und Gemeinden des Kreises Viersen werden noch Spendenammlerinnen und -sammler für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge gesucht. Interessierte haben die Möglichkeit, sich telefonisch bei der VDK-Kreisgeschäftstelle im Viersener Kreishaus zu melden. Die Mitarbeiter Marco Hally und Andrea Girbig, Telefon 02162/39-1041 und -1476, vermitteln zu den jeweiligen Ortsverbänden im Kreisgebiet.

Titelbild: Landrat Peter Ottmann (r.)
zeichnet Manfred Hages (l.) aus Willich
für dessen 45-jährige Geschäftsführung
der VDK-Ortsgruppe Neersen aus.
Judit Zybell legt nach 13 Jahren als
Geschäftsführerin des VDK Brüggen ihr
Amt nieder.

Foto: Benedikt Giesbers

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
K R E I S   V I E R S E N

bürger-nah – heimat-nah

Freifunk Übach-Palenberg

zurück zur STARTSEITE