Wander-App für das Münsterland ist online - genial-nah.de

Stadtanzeiger Kreis Borken: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Kreis Borken.  Wandern ist längst nicht mehr altmodisch oder ein milde belächeltes Senioren-Hobby, sondern ein Trend, der gerade auch die Jugend sowie Junggebliebene begeistert. Dies zeigt auch die vom Westfälischen Heimatbund (WHB) präsentierte neue Wander-App „Wanderwege im Münsterland“, die seit Donnerstag (12.5.) in den Stores von Apple und Google kostenlos erhältlich ist.

Mit dieser Wander-App wird Wandern leicht gemacht: Anhand einer übersichtlichen Navigation werden 87 Wanderwege durch das Münsterland vorgestellt. Darunter sind alle vom WHB betreuten 25 Hauptwanderwege (mit dem weißen X gekennzeichnet), 30 Rundwanderwege (z. T. mit der weißen Raute gekennzeichnet) und 32 Kurzstecken, die das Angebot als besondere Wandertipps komplettieren. Die einzelnen Touren sind detailliert beschrieben und bieten viele Informationen zu Sehenswertem rechts und links der Wege.

Die Wander-App eignet sich hervorragend, um spontan loszuwandern. Kartenmaterial und Wegbeschreibungen sind sofort verfügbar. Anhand der vorgegebenen Kategorien (Hauptwanderwege, Rundwanderwege, Kurzstrecken, Themenwege) und mithilfe der Übersichtskarte oder der Volltextsuche lassen sich geeignete Wanderungen finden. Alternativ kann eine Route in der Umgebung der aktuellen Position ausgewählt werden. Touren oder Kartenausschnitte lassen sich bequem offline abspeichern und sind so auch ohne Handyempfang verfügbar. Ist beim Schmökern ein interessanter Wanderweg aufgefallen, kann er auf einen Merkzettel geschoben werden und Lieblingswanderungen lassen sich in der Favoritenliste speichern.

Neben die Angaben von Länge, durchschnittlicher Dauer, Höhenprofil und Schwierigkeitsgrad gibt es weitere Funktionen, wie Standortanzeige auf der Karte, Kompass, ein Mängelmelder, mit dem positives wie negatives Feedback direkt an den WHB weitergeleitet wird, sowie eine Notruf-Funktion, falls auf der Wanderung doch einmal etwas passieren sollte.
Möglich geworden ist die Umsetzung dieser Wander-App durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Ernsting-Stiftungen.

Hintergrund:
Der Westfälische Heimatbund (WHB) wurde 1915 gegründet. Als Dachverband von ca. 550 örtlichen Heimatvereinen und ca. 650 ehrenamtlichen Ortsheimatpflegerinnen und -pflegern in Westfalen unterstützt und vertritt er die Belange von ca. 130.000 Mitgliedern. Der verstorbene Unternehmer Kurt Ernsting war selbst leidenschaftlicher Wanderer und lange Zeit ehrenamtlich Hauptwegewart. Er hat im Westfälischen Heimatbund den Fachbereich Wandern ins Leben gerufen, der dank der finanziellen Unterstützung der Ernsting -Stiftungen hauptamtlich besetzt werden kann. Hierüber erfolgt die Betreuung und Koordinierung der zurzeit 38 Wegezeichnerinnen und Wegezeichner, die in ehrenamtlicher Arbeit dafür sorgen, dass das rund 3.000 Kilometer lange Wanderwegenetz im Münsterland gepflegt und wandersicher mit dem weißen Andreaskreuz gekennzeichnet ist. Das X ist das Markenzeichen aller Hauptwanderwege und führt Wanderer überall im Münsterland sicher an ihr Ziel.

Titelbild: Ausschnitt aus dem Hauptmenü der neuen
Wander-App für das Münsterland

Foto: Kreis Borken – Quelle