INPECA ist Innovation pur - Stadtanzeiger genial-nah.de

Stadtanzeiger Übach-Palenberg: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

INPECA ist Innovation pur - Stadtanzeiger genial-nah.de

Stadtanzeiger Kreis Heinsberg: Nachrichten aus dem Kreis – news: #genial-nah

Übach-Palenberg / Kreis Heinsberg Am Rande der Wurmauen, nahe dem Stadtteil Windhausen von Übach-Palenberg schuf Willy Dohmen auf dem Gelände seiner ehemaligen Kies- und Sandgrube in privater Initiative mit dem heutigen Willy-Dohmen-Park ein rekultiviertes Refugium für die Freizeit, Erholung und Tourismus, das Seinesgleichen sucht.

Willy-Dohmen-Park - ein Platz der Liebe

Im Willy-Dohmen-Park ist Vieles verboten, aber explizit Liebe gestattet. – Foto: Hartmut Urban

Willy Dohmen Park

Der Willy Dohmen Park ist ein Platz der Ruhe in idyllischer Umgebung. – Foto: Hartmut Urban

Das wunderschöne weitläufige Parkgelände mit ansprechender Garten- und Wasserlandschaft lädt zum Verweilen ein. Die ehemalige Kiesgrube wurde von Willy Dohmen liebevoll in einen Park umgewandelt, der heute für Mensch und Tier jede Menge Rückzugsmöglichkeiten und Raum für Entspannung und Erholung bietet. Einige interessante Wanderwege mit Bänken zum Ausruhen schlängeln sich zwischen den Hügeln und Teichen hindurch. Andere führen über die Hügel zu Aussichtspunkten, die mehr als nur ein Panorama bieten, sondern wo man auch in aller Abgeschiedenheit von Trubel des Alltags mal die Seele baumeln lassen kann.

Willy-Dohmen-Park in voller Pracht. - Foto: Hartmut Urban

Im Wonnemonat Mai blüht es an allen Ecken und Kanten. . – Foto: Hartmut Urban

 

Den Willy-Dohmen-Park im Mai erleben

Insbesondere im Mai stellt der Willy-Dohmen-Park ein besonders lohnendes Ausflugsziel dar, denn in diesem Monat blüht der Rhododendron in all seiner Farbenpracht. Aber auch im Sommer, Herbst und Winter ist ein Aufenthalt in der rekultivierten Landschaft vom Willy-Dohmen-Park sehr zu empfehlen.

Ein Steingarten mit tonnenschweren Findlingen und interessanten Skulpturen sowie ein kleines Mineralienmuseum bereichern zudem das Parkgelände. Sie wurden von Josef Schmölders angelegt, einem Hobbysteinmetz und dem besten Freund des Gründers vom inzwischen bei Jung bis Alt beliebten Willy-Dohmen-Park .

Willy-Dohmen-Park

Der Willy-Dohmen-Parkt blüht in allen Farben. – Foto: Hartmut Urban

Bis an ihr Lebensende bauten sie gemeinsam den Park weiter aus. So mag es nicht weiter verwundern, dass Besucher heute die Grabstätten der zwei Freunde hier vorfinden, die an ihrem Lieblingsort ihre letzte Ruhe fanden.

Willy-Dohmen-Park mit Klangbrücke. - Foto: Hartmut Urban

Willy-Dohmen-Park mit der berühmt-berüchtigten „Klangbrücke“. – Foto: Hartmut Urban

 

Eine zusätzliche Berühmtheit hat der Willy-Dohmen-Park durch die Klangbrücke erhalten, die dem Willy-Dohmen-Park mit der Ortschaft Zweibrüggen an der Wurm verbindet, wo das wunderschöne Schloss Zweibrüggen mit seinem Wassergraben und dem liebevoll gepflegten Schlossgarten einlädt, und von wo man bequem zu Fuß durch die Wurmauen zum Naherholungsgebiet Wurmtalsee mit Restauration kommt.

 

Titelbild: Altbestand an Bäumen am Eingang vom Willy-Dohmen-Park. 
Foto: Hartmut Urban

 

zurück zur STARTSEITE

__________

S T A D T A N Z E I G E R 
Ü B A C H – P A L E N B E R G

S T A D T A N Z E I G E R 
K R E I S   H E I N S B E R G

bürger-nah – heimat-nah

INPECA ist Innovation pur - Stadtanzeiger genial-nah.de

zurück zur STARTSEITE