Zeitmanagement und Eigenorganisation - Stadtanzeiger genial-nah.de

Stadtanzeiger Aachen: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Zeitmanagement und Eigenorganisation - Stadtanzeiger genial-nah.de

Stadtanzeiger Gangelt: Nachrichten aus der Gemeinde – news: #genial-nah

 

Aachen / Gangelt. Am 2. September 2016 lud die WOF- Akademie die Mitarbeiter der Heinrichs-Gruppe zur Fortbildung  zum Thema ‚Zeitmanagement und Eigenorganisation‘ ein.

Die Seminarräume des WOF 1 in Aachen wurden hierfür zur Verfügung gestellt. Zeitmanagement und Eigenorganisation wurden in der ganztägigen Fortbildung thematisiert und anhand von verschiedenen Prinzipien und Methoden vermittelt. Andreas Defourny (46 Jahre) war der Dozent der Fortbildung und brachte den über 40 Teilnehmern das überaus wichtige Thema nah.

Herr Defourny ist seit über 21 Jahren Mitarbeiter im WOF und veranschaulichte praxisorientiert- und realitätsnah die individuellen Bedürfnisse zur Eigenorganisation. In der interaktiven Fortbildung wurden mehrere Prinzipien zur Arbeitsmethodik vermittelt, um ein verbessertes Selbstmanagement umzusetzen. Fünf besonders einprägsame Begrifflichkeiten wurden hier gesondert erläutert. Demnach soll man Ziele erkennen, Prioritäten setzen, den Überblick behalten, Stress abbauen und Freiräume schaffen. Gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit wichtig.

Diese fünf Aspekte verdeutlichte Herr Defourny anhand von mehreren eindringlichen Prinzipien und Kurzgeschichten. Vom Pareto Prinzip, dem Eisenhauer Prinzip bis hin zum Prinzip der Schriftlichkeit erläuterte der Dozent die verschiedenen Aspekte zur Verbesserung der Eigenorganisation.

Gesondert behandelte Herr Defourny das Thema zur digitalen Eigenorganisation und brachte gezielte Beispiele zur besseren Verwaltung in der vermehrt digitalen Arbeit. Kalender und Erinnerungsfunktionen von Computer und Smartphone sollen häufiger und gezielter genutzt werden um positiven Nutzen daraus zu ziehen. Konkreter bedeutet dies, dass man das vermehrt vorhandene Spektrum von digitalen Hilfen zu nutzten wissen sollte.

Anhand von konkreten Beispielen verdeutlichte der Dozent, dass digitale Hilfen den Arbeitsalltag erleichtern, wenn man zum Beispiel den digitalen Kalender nutzt und so automatisch an Termine und Arbeitsaufträge erinnert wird. Eine Methodik die jedem bewusst ist aber noch zu wenig genutzt wird.

Die Mitarbeiter der Heinrichs-Gruppe konnten einige neue Aspekte der Eigenorganisation erlernen und Bekanntes vertiefen, da es Herr Defourny gelungen ist, eine praxisorientierte und realitätsnahe, interaktive Fortbildung zu halten.

Im Anschluss haben 3 Mitarbeiter des WOF 1 eine 30 minütige Rundführung in Kleingruppen für die Teilnehmer der Fortbildung angeboten und die individuellen Angebote des WOF vorgestellt. Besonders das Anliegen sich um jeden Kunden ganz individuell zu bemühen und mit regelmäßig überarbeiteten, persönlich zugeschnittenen Trainingsplänen für jeden Kunden das richtige Training zu sichern, zeichnet das WOF aus. Zudem gibt es ein breit gefächertes Angebot zum weiteren verweilen und austauschen. Kunden des WOF genießen über das zahlreiche Geräteangebot auch unter anderem Massagen, Solarium und Sauna.

Ein Angebot das auch die Mitarbeiter der Heinrichs-Gruppe begeistert. Zudem bietet die Heinrichs-Gruppe in Zusammenarbeit mit dem WOF das Angebot für seine Mitarbeiter, eine vergünstigte Mitgliedschaft zu erwerben und zudem eine 50% Rückerstattung der Gesamtkosten, durch den Arbeitgeber, zu erhalten sobald man sechzig Mal in einem Kalenderjahr im WOF trainiert hat.

Die Begeisterung für das Kooperationsangebot war selbstredend, nach den informativen Rundführungen, gewachsen.

In kleineren Gruppen wurde zum Ende der Veranstaltung unmittelbar konstruktiv überlegt und verschriftlicht wie man die Aspekte der Fortbildung individuell umsetzten kann. So wurde direkt sichtbar, dass die Mitarbeiter die Fortbildung zum Thema Zeitmanagement und Eigenorganisation sehr gelungen fanden und nun im Arbeitsalltag umsetzten werden.

Text: Patricia Spielkamp

Titelbild: Gruppenarbeit in den Räumen von WOF
zum ‚Zeitmanagement und Eigenorganisation‘:
Mitarbeiter erarbeiten in Kleingruppen praxisnahe
Möglichkeiten den Inhalt der Fortbildung gezielt
zu nutzen.