Zweite Gesamtschule in Borken genehmigt - genial-nah.de

Stadtanzeiger Stadt Borken: Nachrichten aus der Stadt – news: #genial-nah

Borken.  Die Bezirksregierung hat die zweite Gesamtschule in Borken mit Teilstandort in Raesfeld genehmigt. Anmeldungen für die zweite Gesamtschule sind vom 30. Januar bis 04. Februar 2016 möglich.

Zum Schuljahresbeginn 2016/17 wird es ein weiteres Gesamtschulangebot in Borken geben. Hiervon wird auch die Gemeinde Raesfeld profitieren. Die zweite Gesamtschule soll insgesamt sechszügig geführt werden. Drei bis vier Züge werden am bisherigen Standort der Remigius Hauptschule und zwei bis drei Züge mindestens in den Jahrgangstufen 5 bis 8 am Standort der bisherigen Alexanderschule in Raesfeld beschult. Die Alexanderschule wird ab dem kommenden Schuljahr auslaufen.

Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber überreichte am 28. Januar 2016 den Genehmigungsbescheid für die neue zweite Gesamtschule an Borkens Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing, Borkens Fachbereichsleiter für Jugend, Familie und Schule, Wolfgang Schlagheck, sowie Raesfelds Bürgermeister Andreas Grotendorst.

Für die Errichtung der Schule mit Teilstandort sind mindestens 150 Anmeldungen von gemeindeeigenen Schülerinnen und Schülern aus Raesfeld und Borken erforderlich. Hiervon müssen mindestens 50 oder 75 Anmeldungen in Raesfeld vorliegen. Im Zuge der Errichtung der Schule wird die Remigius-Hauptschule auslaufen und als neuer Standort für die zweite Gesamtschule in Borken dienen.

Die Schule wird als gebundene Ganztagsschule geführt. Damit wird der Ganztagsbetrieb für alle Schülerinnen und Schüler der neuen Schule verbindlich.

An der Remigius-Hauptschule werden zum nächsten Schuljahr keine Schüler mehr aufgenommen. Die jetzigen Schüler werden ihre Schullaufbahn dort fortführen und beenden können.

Borkens Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing ist überzeugt, mit der neuen Schule eine weitere gute Alternative zur bestehenden Schullandschaft anbieten zu können. Den Eltern garantiere dieses neue Schulangebot noch größere Chancen, für Ihr Kind die passende Schule zu finden.

Anmeldungen für die zweite Gesamtschule sind ab Samstag, den 30. Januar bis zum 04. Februar 2016 möglich.

Titelbild: Bezirksregierung genehmigt zweite Gesamtschule
in Borken mit Teilstandort in Raesfeld (v.l.n.r.)  Roger Sczigalla,
Andreas Grotendorst, Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber,
Mechtild Schulze Hessing, Dr. Brigitte Schulte, Wolfgang Schlagheck

Foto: Stadt Borken   – Quelle

zurück zur STARTSEITE